26.05.2020 - 14:12 Uhr
Neudorf/Luhe-WildenauOberpfalz

Noch mit 80 ohne Rast und Ruh

Die Feier zum 80. Geburtstag von Alfons Zeiler muss „Corona-gerecht“ stattfinden. Ungeachtet dessen wird das Wirken des erfolgreichen Unternehmers und Kommunalpolitikers in Neudorf bei Luhe gewürdigt.

Rüstig und voller Tatendrang feiert Alfons Zeiler seinen 80. Geburtstag in etwas anderer Form. Corona lässt grüßen.
von Hans MeißnerProfil

Der Jubilar wuchs in Neudorf behütet in einer Großfamilie auf. Seine Eltern betrieben eine Landwirtschaft, sein Vater verdiente sich nebenbei als Holzfuhrunternehmer etwas hinzu. Nach dessen frühen Tod stieg Alfons Zeiler in das Holzfuhrunternehmen ein. Zuerst noch mit dem Hanomag-Traktor, später mit dem Magirus. Vor 55 Jahren ehelichte er seine Frau Annemarie. Aus der Ehe entstammen drei Kinder, Sohn Norbert führt das Fuhrunternehmen fort. Die drei, mittlerweile erwachsenden Enkelkinder brachten Abwechslung in das Leben Zeilers.

Großes Interesse hatte der Jubilar am öffentlichen Leben und an der Vereinsarbeit. Der Einstieg war der Vorsitz bei der KLJB, es folgten Feuerwehr und die CSU, überall war er über Jahre hinweg Vorsitzender. Dazu kamen Vorstandsposten in weiteren Vereinen. Ausgleich war für Zeiler immer das wöchentliche Schafkopfspielen. In der ehemaligen Gemeinde saß Zeiler im Gemeinderat und war Zweiter Bürgermeister bis zur Eingemeindung. Im Marktrat von Luhe-Wildenau saß Alfons Zeiler drei Perioden als Dritter Bürgermeister.

Langholzfahren war nicht nur der Beruf von Alfons Zeiler, es war und ist seine Passion. Bis ins hohe Alter saß er selbst noch hinterm Steuer und teilte sich den Arbeitstag mir seinem Sohn Norbert. Heute sieht man den nun 80-jährigen als Beifahrer im Truck sitzen oder mit seinem SUV in den Oberpfälzer Wäldern beim Auskundschaften der nächsten Abholstellen. Ansonsten übernimmt der Jubilar nun nur noch das Laden und Entladen. Es wird nicht viele Waldwege in der Oberpfalz geben, die Alfons Zeiler nicht kennt oder nicht schon befahren hat.

Eigentlich hätte es eine schöne Geburtstagsfeier geben sollen, Corona lies dies aber nicht zu. Unzählige Glückwünsche verfehlten aber nicht ihr Ziel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.