22.10.2019 - 12:33 Uhr
Neudorf/Luhe-WildenauOberpfalz

Rebekka und Lukas neues Oberkirwapaar in Neudorf

Neudorf hat ein neues Oberkirwapaar: Rebekka Luber aus Thansüß und Lukas Bäumler aus Grünau dürfen nun ein Jahr regieren und die nächste Kirchweih federführend organisieren.

Rebekka und Lukas, das neue Oberkirwapaar.
von Hans MeißnerProfil

Nach den Auftaktveranstaltungen ging die Kirwa zünftig weiter. Am Sonntag hieß es nach einer kurzen Nacht für die meisten Kirwapaare ab zum Gottesdienst. Ein kurzer Frühschoppen bei Hans Schärtl schloss sich an. Doch dann musste erst einmal wieder Bier nachgeordert werden, dass die durstigen Zecher am Samstag alles ausgetrunken hatten.

Pünktlich zum Baumaustanzen hatten sich jede Menge Besucher im Schulhof eingefunden. Den Einzug aufs Festgelände führten die Musiker von „Mir kiener Bayrisch“, gefolgt von den elf „Kirwa-Kids-Paaren" an. Schließlich folgten mit viel Getöse die 16 Kirwa-Paare. Schon die Kleinen zeigten, dass sie in den letzten Wochen fleißig geübt hatten. Die verantwortlichen Mütter waren dementsprechend stolz auf ihre jungen Tänzer.

Auch die Großen haben lange geübt. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Vor allem der Bändchen-Tanz kommt immer sehr gut an beim Publikum. Spannung kam auf, als es um die Kür des Oberkirwapaars ging. Das Los, oder die Verheißung, traf Rebekka Luber und Lukas Bäumler. Beide wurden anschließend im Vereinszentrum groß gefeiert.

Nicht nur tänzerisch mussten die Kirwapaare einiges drauf haben, auch Fitness war gefragt.
Der Umgang mit Beil und Säge will geübt sein.
Der Bändchentanz ist immer ein besonderes Erlebnis.
Auch die Kleinen machen mächtig Stimmung im Vereinszentrum.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.