Feuerwehr Neuhaus will im Mai in neues Gerätehaus umziehen

Neuhaus/Windischeschenbach
25.01.2023 - 11:06 Uhr
Die Feuerwehr Neuhaus setzt weitgehend auf ihr bewährtes Führungsteam: Die beiden Vorsitzenden Christian Windschiegl und Fabian Kühnl setzen ihr Amt fort.

Zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Neuhaus begrüßte Vorsitzender Christian Windschiegl viele Mitglieder sowie Gäste im Lingl-Saal, wie der Verein selbst mitteilte. Aktuell habe die Wehr 133 Mitglieder. Nach der Coronapause habe das Vereinsleben im Mai des vergangenen Jahres wieder Fahrt aufgenommen. Das Maibaumfest sowie das Banklfest seien ein voller Erfolg gewesen. Als krönenden Jahresabschluss nannte Windschiegl das Glühweinfest am Marktpodest.

Der Vorsitzende lobte seine Kameraden für ihr Engagement bei der Fertigstellung des neuen Geräthauses. Hierzu sei jeden Donnerstag ein Arbeitsdienst abgehalten worden. Kommandant Andreas Bogner erläuterte den aktuellen Stand am Gerätehaus und peilte als Umzugstermin der Neuhauser Wehr Anfang Mai 2023 an. Außerdem berichtete Bogner von den Einsätzen im Jahr 2022 und der Anschaffung von 45 neuen "Tetra"-Pagern, die in Zukunft die digitale Alarmierung der Neuhauser Wehr übernehmen. Einen besonderen Dank richtete der Kommandant an Thomas Witt, der nach 44 Jahren auf eigenen Wunsch seinen aktiven Dienst beendet. Darüber hinaus wurden Michael Giehl zum Löschmeister und Fabian Zetzl zum Oberlöschmeister befördert.

Außerdem standen die Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Karl-Heinz Budnik an. Die beiden Vorsitzenden Christian Windschiegl und Fabian Kühnl setzen ihr Amt fort, wobei Windschiegl die nächste Periode als seine letzte ankündigte. Lediglich Zeugwart Clemens Schönberger und Beisitzer Franz Schönberger werden durch die neuen Vorstandsmitglieder Christian Bauer und David Kreinhöfner ersetzt.

Bürgermeister Budnik dankte für die geleistete Arbeit. Auch die Stadträte Werner Sauer und Annette Dietl überbrachten stellvertretend für die Fraktionen der SPD, Freie Wähler und Grüne Glückwünsche an den neu gewählten Vorstand. Der federführende Kommandant der Stadtwehren, Andre Stessmann, gab viel Zuspruch für die abschließenden Arbeiten am neuen Gerätehaus. Im nächsten Jahr soll es eine Einweihungsfeier geben.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.