02.08.2019 - 13:01 Uhr
Neuhaus/WindischeschenbachOberpfalz

Großer Applaus für kleine Sportler

Bereits seit einigen Jahren hat die DJK Neuhaus einen großen Zulauf an sportinteressierten Kindern. Deshalb gehört der Tag des Sports beim Waldfest auch diesen Sportgruppen.

Alicia und Milena Szojna haben mit der Gruppe „Stardust“ von der Tanzsparte Acro&Dance eine Hip-Hop-Variante eingeübt. Die Kinder zeigen i den Waldfestbesuchern ihr Können.
von SERProfil

Fußball für alle Altersklassen, Tanz und Spiele waren für den ganzen Nachmittag vorbereitet worden. Der Tag begann einem gemeinsamen Gottesdienst und einem Gedenken an die verstorbenen DJK Mitglieder. Pfarrvikar Edwin Ozioko war besonders erfreut, eine Gruppe der DJK-Bambini im Vereinstrikot mit ihrem Leiter Christian Ermer begrüßen zu können. Nach einem Frühschoppen und Mittagessen eröffneten die Meistermannschaften der D- und E-Junioren den Fußballreigen. Beide gewannen ihre Spiele mit 7:2 und 11:1 gegen den FC Weiden Ost und den TSV Reuth.

Vorsitzender Matthias Sauer ehrte im Anschluss an die Spiele beide Mannschaften für die erreichten Meisterschaften in ihren Spielgruppen. Im anschließenden Spiel mussten sich die F-Junioren der Spielgemeinschaft Reuth-Krummennaab mit 1 : 3 geschlagen geben. Die unter Siebenjährigen der G-Junioren unterlagen ebenfalls den gleichalterigen der Spielgemeinschaft Reuth-Krummennaab mit 2:4.

In einem spannenden Spiel mit lautstarker Unterstützung vom Spielplatzrand durch die Eltern erkämpften sich die Bambini ein 2:2, ebenfalls gegen die Kleinsten der Spielgemeinschaft Reuth-Krummennaab.

Dann war es endlich soweit, die Gruppe Acro-Dance hatte ihren großen Auftritt vor einer stattlichen Zuschauerkulisse. Die "Mini-Dancer", Mädchen im Alter zwischen vier und sechs Jahren, zeigten einen Showtanz nach einem Schlümpfe-Medley. Die Gruppe der 7- bis 11-jährigen Mädchen nennt sich "Stardust" und zeigte Hip Hop, einstudiert von Alicia und Milena Szojna. Die Kinder wurden mit begeisterten Applaus belohnt. Zum Spielenachmittag für alle Kinder war aus Regensburg Stefan Klarl vom Diözesanverband der DJK angereist. Mit Bettina Wolf und Daniela Sauer baute er einen riesigen Spieleparcours auf. So konnten die Kinder Freundschaftsbänder flechten, sich die Nägel lackieren lassen oder Bilder ausmalen. Große Freude bereitete das "Crossboule" – eine neue Trendsportart. Kostenlose Zuckerwatte gab's von Roswitha Schieder. In einer riesigen Hüpfburg hatten die Kinder den meisten Spaß.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.