17.01.2020 - 10:26 Uhr
Neuhaus/WindischeschenbachOberpfalz

Neuhauser Urgestein will Spenden für Waisenkinder

Albert Mark feiert seinen Geburtstag mit eine Weihwurstfrühschoppen. Geschenke will er keine, stattdessen bittet er seine Gäste für ein Kinderhilfsprojekt in Nigeria zu spenden.

Albert Mark feiert seinen 80. Geburtstag mit einem Weißwurstfrühschoppen auf dem Schafferhof.
von Externer BeitragProfil

Zum 80. Geburtstag lud Albert Mark zum Weißwurstfrühschoppen in den Schafferhof ein. Familie, Freunde und etlicheVereinsvertreter waren gekommen. Mark ist Gründungsmitglied der DJK Neuhaus und seit 1954 mit Leibe und Seele im Verein tätig. In jungen Jahren war er selbst leidenschaftlicher Fußballer und war über ein Viertelzehnt als Platzkassier bei Heimspielen tätig. Seit 20 hat er nun das Amt des Kassenprüfers inne. Dafür erhielt Albert Mark das Ehrenzeichen Gold mit Ehrenkranz. 1997 war er Mitglied des Jahres, seit einige Jahren auch Ehrenmitglied der DJK Neuhaus. Noch heute unterstützt das Geburtstagskind den Verein mit Geld- und Sachspenden.

Auch im musikalischen Bereich des Ortes ist der Jubilar sehr aktiv. Er ist seit 57 Jahren Mitglied des Männergesangsvereins Harmonie Neuhaus und bis heute einer der aktivsten Sänger der Gesangsgruppe. 1958 trat er der Feuerwehr Neuhaus bei. Von 1975 bis 1999 war er Kassier. Im aktiven Dienst erreichte er den Grad des Löschmeisters. Seit 2000 ging Mark in den passiven Dienst über und wurde später zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Neuhaus befördert.

Weitere Vereinsvertreter und Freunden mischten sich unter die Jubelgesellschaft. Hierzu zählten die CSU Neuhaus, der Pfarrgemeinderat mit Pfarrer Edwin Ozioko und Freunde vom Stammtisch.

Mark forderte seine Gäste auf, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen lieber Geld zu spenden. 400 Euro kamen so zusammen, die er Pfarrer Edwin Ozioko zur Unterstützung dessen Waisenkinder-Schulprojekt in Nigeria überreichte.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.