01.09.2020 - 10:17 Uhr
Neuhaus/WindischeschenbachOberpfalz

Im Neuhauser Waldstadion treten die Meister an

Die Stadt Windischeschenbach ehrt erfolgreiche Sportler der DJK Neuhaus. Die Torjägerkrone geht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte an eine junge Dame.

Gitte Kreinhöfner und Erich Sperber übergeben Urkunde und Pokal an den Julian Gleißner, Kapitän der E-Jugend-Mannschaft von 2018/2019. Vorstandsvorsitzender Matthias Sauer (Mitte) und das Trainerduo Heimerl/Gleißner applaudieren.
von Redaktion ONETZProfil

Trotz eines Gewitterschauers fanden sich zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste der DJK Neuhaus auf dem Sportgelände ein. Die Stadt Windischeschenbach hatte zu diesem Termin geladen, um erfolgreiche Sportler zu ehren.

Eine Urkunde und einen Pokal überreichten zweiter Bürgermeister Erich Sperber und dritte Bürgermeisterin Gitte Kreinhöfner jeweils den Trainern und Teamchefs der Meistermannschaften der Saison 2018/2019. Die Stadt sei stolz auf Vereine mit solch einer hervorragenden Jugendarbeit, sagte Sperber und lobte damit nicht nur die aktiven Sportler der DJK Neuhaus.

Die Trainer der E-Jugend-Mannschaft, Martin Heimerl und Jörg Gleißner, erreichten mit der SG Neuhaus/ Kirchdemenreuth den ersten Platz in ihrer Gruppe. Zudem gewann erstmalig in der Vereinsgeschichte eine weibliche Nachwuchskickerin den Titel „Torschützenkönigin“. Leni Beyerlein schoss für ihre Mannschaft neun Tore und zeichnete sich somit als Spitzentorjäger dieser Saison aus.

Markus Schmidkonz glänzte als Trainer der D-Jugendmannschaft. Sein Team holte den Meistertitel und musste dabei lediglich eine einzige Niederlage gegen die SpVgg Vohenstrauß einstecken.

Zudem erhielten auch die sehr erfolgreichen Spieler der Abteilung Tischtennis Pokale und Urkunden. Beides nahm Trainer und Mannschaftsführer Wolfgang Rumpl entgegen. Seine Mannschaft erkämpfte ungeschlagen den Meistertitel in der Saison 2018/2019. Von 21 angetretenen Spielen errangen sie 21 Siege. Im Einzel waren Nicolas Enders und Niklas Köllner die überragenden Spieler, im Doppel waren Enders und Rumpl die besten Spieler der Liga.

Da dieses Jahr coronabedingt das Waldfest der DJK Neuhaus inklusive des Hobby-Fußballturniers ausfallen musste, nutzte Vorsitzender Matthias Sauer die Gelegenheit für ein Mini-Waldfest. So gab es neben Urkunden und Pokalen für die Sieger zusätzlich Schmankerln vom Grill und Smoker. Neben der traditionellen Bratwurst wurde zusammen mit Ofen- und Süßkartoffeln „Beef brisket“ serviert. So sorgten die zahlreichen Helfer für das leibliche Wohl der Gäste und ein gelungenes Fest.

Die E-Jugend-Meistermannschaft der DJK Neuhaus der Saison 2018/2019. Dahinter (von links) Jörg Gleißner, Matthias Sauer, Erich Sperber, Gitte Kreinhöfner und Martin Heimerl.
D-Jugend-Meistermannschaft der DJK Neuhaus der Saison 2018/2019. Dahinter (von links) Matthias Sauer, Erich Sperber, Gitte Kreinhöfner, und Markus Schmidkonz.
Erfolgsgarant der DJK Neuhaus: die Abteilung Tischtennis. Dahinter (von links) Matthias Sauer, Erich Sperber und Gitte Kreinhöfner.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.