11.03.2020 - 09:39 Uhr
Neuhaus/WindischeschenbachOberpfalz

Plößberger übernimmt Chorleitung in der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach-Neuhaus

Der Kirchenchor der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach-Neuhaus bekommt einen neuen Leiter. Das war eines der Themen der Pfarrversammlung.

Nach dem Rückblick von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltungen stellten sich die Verantwortlichen in der Pfarrei den Fragen der Zuhörer.
von Miriam SperberProfil

In der offenen Fragerunde der Pfarrversammlung der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach-Neuhaus war ein Thema, Pfarrsekretärin Monika Burkhard mehr Stunden Arbeitszeit zu bezahlen, da das Arbeitspensum doch hoch sei. Das wird jedoch nicht genehmigt, hieß es.

Bezüglich des Ehejubiläums kam der Vorschlag, bereits Paare, die 55 Jahre verheiratet sind, mit einzuladen. 60 Jahre Ehe schafften altersbedingt wenige, da auch zwischen den Leuten ein gewisser Altersunterschied liege. Diese Anregung will Berthold Nastvogel in der nächsten Sitzung des Sachausschusses besprechen. Der Wunsch, dass mindestens zwei Ministranten bei Beerdigungen anwesend sind, wurde zur Kenntnis genommen.

Dies gestalte sich durch Nachmittagsunterricht und diverse andere Aktivitäten der Jugendlichen jedoch schwierig. Ein Vorschlag von Stadtpfarrer Hubert Bartel ist es, dass sich ein Seniorenkreis findet, dem die würdige Bestattung am Herzen liegt. Rentner hätten nachmittags möglicherweise eher Zeit. Es ist allgemein ein „Problem unserer Zeit“, wie Pfarrgemeinderatssprecher Simon Mauerer anmerkt, dass viele Jugendliche in verschiedensten Vereinen aktiv sind, und Jugendarbeit nicht mehr so leicht ist wie vor zehn Jahren.

Bezüglich der Kinderkrippenfeier an Weihnachten kam die Anregung, anstelle einer Andacht wieder eine Eucharistie zu feiern, sodass Senioren die Möglichkeit nutzen können, eine Messe mitzufeiern. Außerdem würde man so Leute, die nur sporadisch die Kirche aufsuchen, eine Eucharistiefeier ermöglichen. Die Meinungen dazu waren unterschiedlich. Die Kirche würde vermutlich länger dauern und man würde nicht diejenigen mit der Botschaft erreicht, die man erreichen möchte.

Das Angebot, die Christmette zu späterer Stunde zu besuchen, stünde denjenigen, die eine Eucharistie wünschen, jederzeit frei. Stadtpfarrer Bartel meinte diesbezüglich, dass eine Andacht auch von Regensburg vorgegeben sei. Eine weitere Anregung war es, die Weihnachtspredigt an dem Feiertag zu halten, an dem auch die meisten Menschen die Messe besuchen. Die Idee nimmt Bartel mit.

"Es wird einen neue Leitung für den Kirchenchor geben", kündigte er an. Florian Löw aus Plößberg übernehme diese Aufgabe, erfuhren die Zuhörer. Der Chor trifft sich demnächst das erste Mal mit Löw, um zu sehen, wie Leitung und Sänger zusammenpassen. Irmgard Schönberger lud alle über 60 Jahren ein, zur Seniorengemeinschaft Neuhaus zu stoßen. Sie ist die Nachfolgerin von Leiterin Brigitte Pilz, die ihr Amt abgab. Das erste Treffen

mit Schönberger an der Spitze ist am 25.März um 14.30 Uhr in Neuhaus .

Nach dem Rückblick von Pfarrgemeinderat und Kirchenverwaltungen gab es die Möglichkeit, Fragen an die Verantwortlichen zu stellen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.