06.11.2018 - 13:20 Uhr
Neuhaus/WindischeschenbachOberpfalz

Riesenlob an Erika Neubauer

DJK verabschiedet den guten Geist des Vereins in den Ruhestand

Erika Neubauer (Zweite von rechts) war seit Jahren der gute Geist der DJK Neuhaus. Jetzt geht sie in "Rente".
von SERProfil

Erika Neubauer war seit Jahren der gute Geist bei der DJK Neuhaus. Sie hat sich um Sportheim, Umkleidekabine und Sportgelände gekümmert. Seit Neubauer mit ihrer Familie 1991 ein Haus am Rand des Sportgeländes gekauft hatte, arbeitet sie dort kräftig mit. Die Pflege der Außenanlagen und die Reinigung des Sportheims waren ihre besonderen Anliegen. Nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes Heinrich, der Hauptkassier des Vereins war und sich nebenbei ebenfalls wie ein Hausmeister um alles rund ums Sportgelände gekümmert hatte, nahm Erika Neubauer noch mehr Arbeit auf sich. Das Waschen und Instandhalten der Trikots sämtlicher Fußballmannschaften, die Überwachung der Abrechnung im Sportheim, Getränkenachschub ... Nach einem Unfall im Sommer war sie über drei Monate nicht einsatzfähig. "Mit 79 Jahren ist es Zeit, in Rente zu gehen“, scherzte Erika Neubauer, als ihr der DJK-Vorstand vergangenen Sonntag einen Überraschungsbesuch abstattete, um für die jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit zu danken. „Was du dem Verein Gutes getan hast, kann man mit Geld nicht aufwiegen“, betonte Vorsitzender Matthias Sauer. „Wir danken dir von ganzem Herzen“. Mit einem kleinen Geschenk wurde Neubauer in den Ruhestand verabschiedet.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.