Grundschüler aus Georgenberg stimmen mit Krippenspiel auf Weihnachten ein

Festliche Musik und Chorgesang haben die Gottesdienste zu Weihnachten geprägt. Mit einem Krippenspiel stimmten zum Auftakt die Mädchen und Buben der Grundschule unter der Regie der Lehrerinnen Gabi Süß und Manuela Strunz bereits im Schlussgottesdienst am Freitag in der Pfarrkirche auf das Fest ein.

Auch in der vom Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Susanne Schieder mitgestalteten Kinder-Christmette am Heiligen Abend ging es im Weihnachtsevangelium um das „große Wunder der Geburt Jesu Christi“. Es begann mit dem Aufruf des Kaisers Augustus zum Eintrag aller Bewohner in die Steuerlisten und führte über die Herbergssuche von Maria und Josef bis hin zur Niederkunft in einem Stall in Bethlehem.

Für Pfarrer John Subash ist Weihnachten das Fest der Freude, Liebe und Hoffnung. Und so appellierte er: „Lassen wir uns von dieser Freude anstecken!“ Schließlich luden die Kinder ein: „Komm mit nach Bethlehem, komm das Wunder anzuseh’n, das heut‘ Nacht geschah! Lass es auch für dich gescheh’n, und Gott ist dir nah.“

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.