Sechs Kinder feiern in Neukirchen am Sonntag Erstkommunion

Vier Mädchen und zwei Jungen treten zum ersten Mal an den Tisch des Herrn.
von Josef PilfusekProfil

„Wir müssen mit Jesus in Verbindung bleiben, wie die Noten mit den Notenzeilen verbunden sind“, beschrieb Pfarrer Julius Johnrose das Thema der Erstkommunion in Neukirchen zu St. Christoph. „Jeder ist ein Ton in Gottes Melodie.“ In der Eucharistiefeier am Sonntag war er sicher: „Wenn wir das tun, hat unser Leben einen Sinn, und dann können wir in Freude leben.“

Dazu appellierte der Geistliche an die Gläubigen, an der Messe teilzunehmen oder zu beten. Am Ende der vom Kinder- und Jugendchor unter Leitung von Susanne Schieder sowie Joachim Scheibl und den Erstkommunikanten selbst mitgestalteten Messe sagte der Geistliche Rat allen, die an der Vorbereitung und Mitwirkung beteiligt waren, Vergelt’s Gott. Eingeschlossen darin waren unter anderem die Schwestern Bonita und Margot, die Tischmütter sowie die Lehrkräfte Gabi Süß, Manuela Strunz und Hans Müllhofer.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.