"Vergelt's Gott" für das Engagement

Liebe, Gnade und Segen Gottes bleiben. Pfarrer Julius Johnrose ist davon felsenfest überzeugt. Beim Jahresschluss-Gottesdienst verbreitet er daher auch Optimismus.

Pfarrer Julius Johnrose hält im Jahresschluss-Gottesdienst Rückschau auf 2020.
von Josef PilfusekProfil

„Wenn wir auch in diesem Jahr mit vielen Einschränkungen leben mussten: Er hat uns begleitet auf den Wegen, die hinter uns liegen, und er wird uns auch im kommenden Jahr 2021 Kraft und Mut geben“, meinte Julius Johnrose. Der Jahresschluss-Gottesdienst an Silvester in der Pfarrkirche Neukirchen zu St. Christoph in Georgenberg stand ganz im Zeichen des Dankes. Und so sagte der Geistliche allen, die sich in den Dienst der Pfarrgemeinde stellen, ein herzliches „Vergelt’s Gott“ und sprach von einer stets vertrauensvollen Zusammenarbeit in einer lebendigen Pfarrgemeinde. „Ich bin sehr froh dankbar für ihr Engagement.“ Die Pfarrgemeinde hielt zum Jahresende Rückschau. In dieser waren elf Taufen, zwölf Erstkommunikanten und 26 Beerdigungen enthalten. Musikalisch gestaltet hatten die Messe Felicia Krauß und Florian Schieder. Dazu gekommen waren Sandra und Magdalena sowie Elisabeth Woppmann als Lektorin.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.