30.01.2020 - 11:50 Uhr
NeukirchenOberpfalz

CSU Neukirchen für zeitnahe Entscheidung über Schule

Wenn der Bürgermeisterkandidat der CSU in Neukirchen, Peter Achatzi, mit seinem Team für den Gemeinderat wieder die Schulbank in der Grundschule Neukirchen/Etzelwang drückt, dann hat das keineswegs nostalgische Gründe.

Lehrer und Eltern sollten in die Planungsprozesse für die Grundschule Neukirchen-Etzelwang einbezogen werden, sagte CSU-Bürgermeisterkandidat Peter Achatzi (stehend) bei einem Ortstermin.
von Redaktion ONETZProfil

Vielmehr suchten die Besucher das persönliche Gespräch mit Rektorin Birgit Molitor, um alle Fakten rund um das in die Jahre gekommene Schulgebäude aus erster Hand vertiefen und selbst in Augenschein nehmen zu können.

"Es gilt, die Architektur des Schulgebäudes den Entwicklungen von Didaktik und Methodik anzupassen und dabei Lehrkräfte und Eltern in kreative Planungsprozesse einzubeziehen", erklärte Peter Achatzi. Zur Vorbereitung des Besuches hatte Achatzi, der Mitglied des Schulverbandes ist, Kontakt mit den zuständigen Mitarbeitern des Schulamtes zum schulaufsichtlichen Genehmigungsverfahren und den Fördermaßnahmen aufgenommen, um Informationen zu den unterschiedlichen Varianten der Sanierung zu bekommen. Eine Entscheidung über die weitere Vorgehensweise müsse zum Wohle der Kinder der Gemeinden Neukirchen und Etzelwang zeitnah getroffen werden. "Der Erhalt der Turnhalle ist darüber hinaus in Größe und Ausstattung an den Erfordernissen des Schul- und Vereinssports auszurichten", erläuterte der Bürgermeisterkandidat der CSU seinen Standpunkt.

Besuch der CSU in der Schule Neukirchen.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.