12.05.2020 - 11:20 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Wieder Gottesdienste in katholischer Pfarrkirche Neukirchen: Anfangs etwas holprig

Inzwischen aber haben sich Abstandsregeln bei Messen eingespielt. Orgelbegleitung stärkt vermisste Feierlichkeit.

Erster Gottesdienst nach der Coronakrise – das Bild zeigt Pfarrer Roland Klein (links) mit den Gläubigen.E
von Franz MüllerProfil

Die ersehnte Aufhebung der Gottesdienstsperren rief auch Pfarrer Roland Klein und seine Helferinnen der Peter- und Paul-Kirche auf den Plan. Um den Gläubigen möglichst viele der vermissten Gottesdienste zu bieten, wurde ein vorläufiger Plan zusammen mit Pfarrer i. R. Hermann Plank ausgearbeitet. Zur Einhaltung der nötigen Abstände wurden die Plätze durch Auslegen der Liederbücher markiert. Diese sollten aber nicht benutzt werden, sondern die Gläubigen ihre eigenen Bücher mitbringen. Jeweils eine Bankreihe blieb frei zur Abstandseinhaltung. Auch bei Betreten und Verlassen des Gotteshauses waren die 1,5-Meter-Abstände und der Mundschutz einzuhalten.

Bei den ersten Gottesdiensten bereits am Mittwoch und dann Samstag gelang dies nur etwas holprig, aber schon Sonntag gewöhnte man sich besser daran. Die Orgelbegleitung der Lieder stärkte die vermisste Feierlichkeit. An den kommenden Wochenenden laden die Geistlichen zu einer Maiandacht und zwei Messen ein, damit wegen der begrenzten Zahl von Plätzen möglichst viele Gläubige kommen können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.