04.11.2018 - 11:40 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Kolping eröffnet Theatersaison in Neukirchen

"Vorhang auf" heißt es bald wieder im Saal des Neukirchner Hofs, wenn die Kolping-Theatergruppe ihr aktuelles Stück aufführt.

Die Schauspieltruppe der Kolpingsfamilie Neukirchen.
von Redaktion ONETZProfil

Auf dem Spielplan steht die Komödie "Weihnachten auf dem Polizeirevier" aus der Feder von Bernd Helfrich. Vorstellungen gibt es am Samstag 17. November, um 19.30 Uhr (Premiere); am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr; am Sonntag, 25. November, um 15 Uhr und am Freitag, 30. November, um 19.30 Uhr; Saaleinlass jeweils 60 Minuten vorher. Karten für die nummerierten Plätze gibt es an der Abendkasse und ab sofort im Vorverkauf im Neukirchner Hof. Reservierte Karten müssen 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abgeholt werden.

Zum Inhalt: In der lebenden Krippe der Dorfkirche hat sich zwischen Ochs und Esel ein Penner häuslich eingerichtet, die alte Frau Fink hat sich wieder einmal ausgesperrt, und dem österreichischen Fußballprofi Charly Bumm wurde sein Porsche gestohlen: Viel Arbeit für die Polizei. Auf dem Revier führt der von sich selbst sehr überzeugte Obermeister Meindl einen Kleinkrieg mit der Nachwuchspolizistin Mona Perla, die neue Polizeimeisterin Sixt schießt immer wieder übers Ziel hinaus, und Lothar Grund wird ständig von seiner eifersüchtigen Frau Isolde kontrolliert. Die Tochter von Polizeihauptkommissar Manfred "Manni" Bauer hat schließlich auch noch eine Überraschung für den Papa.

Die Personen und ihre Darsteller::

Weihnachten auf dem Polizeirevier

Manni Bauer: Roman Palecki

Seine Tochter Kristina: Tina Langhans

Mona Perle: Susanne Reiff

Walter Flaschl: Wolfgang Rattai

Florentine Sixt: Carola Helm

Lothar Grund: Klaus Schuster

Seine Frau Isolde: Doris Ertl

Anna Fink: Dorle Wismeth

Charly Bumm: Michael Rattai

Gunda Rutzmoser: Michaela Springs

Tom Meindl: Christian Geilersdörfer

Pfarrer Meinrad Bauch: Daniel Eckert

Regie: Susanne Reiff und Christian Geilersdörfer

Musik: „Nackerd sing i ned“ (Carola Helm und Daniela Ludwig)

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.