19.02.2020 - 16:29 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Männergesangverein Neukirchen ehrt Jubilare

"So lange singen wie möglich", gibt Bürgermeister Winfried Franz den Chormitgliedern als Appell mit.

Bürgermeister Winfried Franz gratuliert den Geehrten Rudi Wolf und Helmut Hartmann zusammen mit Vorstand Helmut Hubmann (von links nach rechts).
von Redaktion ONETZProfil

"Es besteht ein gutes Miteinander in der Vorstandschaft und im Verein" stellte Vorsitzender Helmut Hubmann bei der Jahreshauptversammlung des 104 Mitglieder starken Männergesangvereins (MGV) Neukirchen rückblickend fest. Zuvor hatten die Sänger traditionell mit dem "Bundeslied" den Abend eröffnet.

Kassier Hans Ludwig präsentierte eine positive Bilanz in der Gesamtabrechnung, die eine gute finanzielle Basis für den Verein darstellt. Chronologisch über das Jahr listete Schriftführer Georg Mathes die Vielzahl der Aktivitäten des Gesangsvereins auf. Feiern im Jahreslauf, Besuche von Jubiläen sowie gesellige Veranstaltungen standen auf dem Programm. Bei den "runden" Geburtstagen gratulierte der Chor mit einem Ständchen den Jubilaren. Als besonderen Höhepunkt erwähnte der Chronist den gut besuchten Herbstkirchweihmarkt. "Bei sehr schönem Wetter hatte das Team um Helmut Hubmann dank seiner Organisation alles im Griff", lautete das Fazit.

"Regelmäßige Teilnahme an den Proben ist wichtig", mahnte Chorleiter Kurt Weber. Sein kurzer Bericht an die aktiven Sänger enthielt für das vergangene Jahr 21 Proben.

Der Vorsitzende Helmut Hubmann ehrte Helmut Hartmann für zehn Jahre, Rudi Wolf für 40 Jahre und Georg Neidl für 50 Jahre Mitgliedschaft beim Gesangsverein.

Bürgermeister Winfried Franz knüpfte in seinem Grußwort, das er auch als Vorsitzender der Passiven an die Versammlung richtete, an die Berichte an. "So lange singen wie möglich", appellierte er.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.