15.07.2020 - 15:13 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Schulverband Neukirchen-Etzelwang 2021 schuldenfrei

Knapp 4000 Euro geben die Gemeinden Neukirchen und Etzelwang heuer für jeden ihrer Grundschüler aus. Deren Beförderung und das Personal fallen im Haushalt am schwersten ins Gewicht.

Das neue Gremium des Schulverbands bilden (von links) Zweiter Vorsitzender Roman Berr, Verbandsrätin Irene Sperber und Vorsitzender Peter Achatzi.
von Leonhard EhrasProfil

Ja sagten die Räte des Grundschulverbands Neukirchen-Etzelwang zum Etat für 2020. Er schließt im Verwaltungshaushalt mit 432 400 Euro und im Vermögenshaushalt mit 111 700 Euro ab. Kämmerer Christian Link erläuterte das Zahlenwerk.

So errechnet sich die Umlage

Als nicht gedeckter Finanzbedarf im Verwaltungshaushalt hatte er 345 850 Euro errechnet. Bei 104 Schülern ergibt sich ein Betrag von 3325,48 Euro pro Kopf. Die Gemeinde Etzelwang bezahlt also für 37 Kinder folglich eine Verwaltungsumlage von 123 042,79, den Rest von 222 07,21 Euro hat die Gemeinde Neukirchen 222 807,21 Euro zu schultern. Am Investitionsbedarf von 60 100 Euro beteiligt sich Etzelwang mit 21 381, 73 Euro und Neukirchen mit 38 718,27 Euro.

Weitere Einnahmenquellen im Verwaltungshaushalt - er umfasst insgesamt 432 400 Euro - sind Zuweisungen für die Schülerbeförderung (53 000 Euro), Benutzungsgebühren (12 500 Euro) und Zuschüsse für die Mittagsbetreuung (12 300 Euro), der Elternbeitrag zum Mittagessen (5000 Euro) und Pachteinnahmen für die Photovoltaikanlage auf dem Schulhaus (1300 Euro).

17 900 Euro im Schulleiter-Budget

Ausgegeben werden für die Schülerbeförderung 158 900 Euro, Personalkosten 124 150 Euro, Heizung 30 000 Euro sowie Gebäude- und Grundstücksunterhalt 10 000 Euro. Für Leistungen der Verwaltungsgemeinschaft bezahlt der Schulverband 9000 Euro. Den Topf der Schulleitung füllt er mit 17 900 Euro für Unterrichtsmaterial, Lehrerbücher, Fachliteratur, den Besuch besonderer Lehrveranstaltungen, Bürobedarf und Ausstattung.

Im Investitionshaushalt wird das Digitale Klassenzimmer mit 8950 Euro bezuschusst bei erwarteten Kosten von 11 250 Euro. Der Digitalpakt Bayern verheißt Einnahmen von 27 000 Euro und deckt 90 Prozent der Kosten von 30 000 Euro. Die Sonderförderung für Leihgeräte wegen der Coronakrise wird voll bezuschusst. Der erwartete Aufwand liegt bei 5500 Euro. An Planungskosten für die Baumaßnahme am Schulhaus Neukirchen sind 50 000 Euro vorgesehen. Die ordentliche Tilgung erfordert 9 913 Euro. Dadurch baut der Schulverband seine Schulden auf bis zum Ende des Jahres auf 11 311 Euro ab. 2021 will er schuldenfrei dastehen.

Der Stellenplan weist einen ehrenamtlichen Beamten und 2,79 stundenweise eingesetzte Kräfte für Hausmeisterdienste, Reinigung und Mittagsbetreuung aus. Die Rücklagen von 7000 Euro bleiben unverändert.

Verabschiedungen und Neuwahlen im Schulverband

Neukirchen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.