Treue Mitglieder und vier Junge

Die Feuerwehr Neunaigen sagt Danke für viele ehrenamtlich geleistete Arbeitsstunden. Vier Jugendliche helfen, die zukünftige Einsatzbereitschaft zu sichern.

70, 65 oder 60 Jahre Vereinstreue ist etwas Besonderes und auch ein Dankeschön wert, das der Vorsitzende Helmut Karl den Jubilaren sehr gerne aussprach. Diesem Dank schlossen sich auch der stellvertretende Landrat, Arnold Kimmerl, Bürgermeister Konrad Kiener und Kreisbrandmeister Dieter Schweiger sowie die Vereinsführung und die beiden Kommandanten an.
von Elisabeth WeidnerProfil

Die Ehrung von Mitgliedern stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr Neunaigen. Aber auch zahlreiche Einsätze, Übungen und Veranstaltungen gab es im vergangenen Jahr. Derzeit darf sich die Feuerwehr Neunaigen über 143 Mitglieder freuen. Besonders stellte der Vorsitzende Helmut Karl heraus, dass man wieder vier Jugendliche für die Jugendfeuerwehr gewinnen konnte.

Der Vorsitzende führte in seinem Bericht zehn Vorstandssitzungen, 17 Veranstaltungstermine sowie zahlreiche Arbeitseinsätze auf. Zu den Highlights zählte er das Maifest, die Burning Night 13.0 sowie das Kastanienfest und den Ausflug nach St. Anton bei Arlberg. Helmut Karl dankte an dieser Stelle allen Helfern, Spendern, der Marktgemeinde sowie Pfarrer und Ministranten für die Gestaltung des Gedenkgottesdienstes.

WC-Wagen restauriert

Die Feuerwehr Neunaigen beteiligte sich außerdem an allen kirchlichen Festen der Expositur. Verschiedenste Arbeitseinsätze rund um das Gerätehaus oder auch das Abfischen des Weihers zählte zu den Aufgaben der Wehr. Besonders umfangreich war 2019 die Restaurierung des WC-Wagens. Dieser wurde von Grund auf neu aufgebaut. Zirka 1000 Stunden fielen hierbei an. Hier galt sein Dank vor allen den Familien Richthammer und Weber. Der WC-Wagen kann auch von anderen Vereinen ausgeliehen werden.

Alarmierung per SMS

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung stand jedoch die Ehrung von langjährigen, engagierten Mitgliedern und staatliche Ehrungen. Zuvor gab Kommandant Florian Weber aber noch einen Rückblick auf das vergangene Jahr. Die Feuerwehr Neunaigen kann derzeit auf 48 aktive Mitglieder bauen.

Neben zehn Gruppenübungen beteiligte sie sich an der Aktionswoche und organisierte wieder eine Großübung zusammen mit der Feuerwehr Saltendorf. Es ging um eine groß angelegte Suche nach einer vermissten Person. Insgesamt wurden 830 Übungsstunden absolviert. Außerdem gab es verschiedene Arbeitseinsätze, den Florianstag, ein Aktivenfest und eine Dienstversammlung. Gut bewährt habe sich die SMS-Alarmierung. Diese werde auch weitergeführt.

Zehn Einsätze

Außerdem wurde die Wehr 2019 zu zehn Einsätzen gerufen, die in drei Brände und sieben technische Hilfeleistungen gliedern - insgesamt 135 Einsatzstunden. Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl, Bürgermeister Konrad Kiener und Kreisbrandmeister Dieter Schweiger würdigten das Engagement, die stete Einsatzbereitschaft und vor allem die langjährige Treue. "Wir sind heute gerne nach Neunaigen gekommen, um an verdiente aktive Kameraden das Ehrenkreuz in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst bezihungsweise das Ehrenkreuz in Silber für 25 Jahre aktiven Dienst zu überreichen", so Dieter Schweiger.

Bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Neunaigen zog auch Jugendwartin Stefanie Butz Bilanz. Sie freute sich, dass man vier Jugendliche beim Infotag der Feuerwehr für die Jugendfeuerwehr gewinnen konnte. Diese absolvierten acht Übungen, beteiligten sich an verschiedenen Veranstaltungsterminen der Wehr und legten erfolgreich den Wissenstest ab. Die Medaille in Bronze (Stufe 1) überreichte Stefanie Butz zusammen mit dem Kommandanten an Jakob Kiener, Max Wiederer sowie Matthias Knorr.

Termine für 2020

Zum Abschluss gab der Vorsitzende noch die Termine für das Jahr 2020 bekannt, verbunden mit der Bitte um rege Teilnahme, insbesondere am 140-jährigen Feuerwehrjubiläum der Feuerwehr Neunaigen, das am 28. Juni gefeiert wird. Bis dato stehen 30 Termine im Kalender. Dazu zählen vorbehaltlich der Entwicklung der Corona-Pandemie in Deutschland das Maibaumfest am 30. April sowie der Florianstag am 9. Mai in Saltendorf. Die Burning Night 14.0 findet eine Woche am 20. Juni statt, das Kastanienfest wird am 9. August gefeiert und natürlich findet auch wieder ein Vereinsausflug statt. Dieser führt vom 27. August bis zum 30. August die Teilnehmer nach Wien und auch an den Neusiedler See.

Kreisbrandmeister Dieter Schweiger, der stellvertretende Landrat Arnold Kimmerl und Bürgermeister Konrad Kiener bedankten sich für 25 bzw. 40 Jahre aktiven Dienst mit de Silbernen bzw. goldenen Ehrenkreuz. Der Vorsitzende, Helmut Karl gratulierte bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Neunaigen den Jubilaren, die bereits 40 bzw. 50 Jahre dem Verein angehören.
Die Geehrten:

Treue Mitglieder und engagierte Aktive

Mitgliedschaft: Der Vorsitzende Helmut Karl zeichnete für 70 JahreVereinszugehörigkeit Jakob Ott, Josef Wiederer und Josef Meyer aus. Seit 65 Jahrenunterstützen Josef Kräckl, Johann Bäumler und Franz Schatz die Feuerwehr Neunaigen und auf60 JahreMitgliedschaft können Georg Krös, Wolfgang Weidner, Ludwig Bauderer, Josef Meier und Johann Graf bereits zurückblicken. 50 Jahre: Fritz Roßmeißl, Andreas Weber, Josef Weber und Erich Wilfert. 40 Jahre: Josef Ruidisch, Vitus Bauer, Werner Riebold, Erwin Hoyer, Franz Krös, Josef Pürner, Rudolf Schönberger, Alois Weber, Alfred Krös, Josef Meyer, Martin Wiederer, Georg Wiederer und Bernhard Rösch. Aktiver Dienst: Zusammen mit Arnold Kimmerl und Konrad Kiener zeichnete Kreisbrandmeister Dieter Schweiger Josef Graf mit dem Ehrenkreuz in Silberaus. Dieses ging auch an Andreas Weber, der krankheitsbedingt entschuldigt war. Für 40 Jahre aktiven Dienst überreichten sie an Alfred Krös, Martin Wiederer, Georg Wiederer, Josef Meier, Bernhard Rösch und Georg Baumann (ebenfalls krankheitsbedingt entschuldigt) das Ehrenkreuz in Gold, jeweils verbunden mit einer Dankesurkunde. (wee)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.