06.01.2019 - 11:31 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Freie Bahn für "Sonnenschein"

Nach acht Monaten Bautätigkeit ist die Straße "Am Sonnenschein" wieder für Verkehr den geöffnet, die Anwohner strahlen. Denn auch die Datenautobahn könnte für die bald schneller sein.

Bürgermeister Martin Birner durfte die Schere ansetzen und die Straße zusammen mit weiteren Verantwortlichen für den Verkehr freigeben.
von Hans SteinsdorferProfil

Nur strahlende Gesichter gab es bei der Freigabe des Verkehrs für die Ortsstraße "Am Sonnenschein". Ein Grund hierfür war erstens die Tatsache, dass alle Einschränkungen während der vergangenen acht Monate ein Ende haben.

Zweitens nannte Bürgermeister Martin Birner die optimale Gestaltung und die Versorgungssicherheit für mindestens die nächsten 30 Jahre. Drittens sind keine Ausbaubeiträge durch die Anwohner zu zahlen. Klaus Zeiser als Vorsitzender des Zweckverbands Nord-Ost-Gruppe und Wolfgang Vetter vom Planungsbüro Weiss bedankten sich bei den Anliegern und den Baufirmen für die reibungslose Zusammenarbeit.

Die Gesamtkosten dieser Baumaßnahme beliefen sich auf rund 500 000 Euro. Vetter betonte, dass bei dieser Baumaßnahme gleich die Leerrohre für das schnelle Internet mitverlegt wurden. Er ging außerdem auf die Problematik alter Leitungen ein, die nirgends verzeichnet waren, was die Baufirma vor eine große Herausforderung stellte. Mit dem obligatorischen Schnitt durchs Absperrband erfolgte schließlich die Freigabe für den Verkehr.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.