13.01.2019 - 14:38 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Frontal in den Gegenverkehr

Ein 46-Jähriger aus dem Bereich Neunburg war am Freitag mit seinem Landrover auf der Staatsstraße 2151 in Richtung Rötz unterwegs. Auf der Umgehungsstraße bahnte sich unweit der sogenannten Norma-Kreuzung das tragische Geschehen an.

von Georg Köppl Kontakt Profil

Der Fahrzeuglenker geriet gegen 17.45 Uhr auf der schneebedeckten Straße auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen entgegenkommenden Opel Zafira, der mit fünf Personen besetzt war und nach Schwarzenfeld unterwegs war. Der 34-jährige Autolenker, eine 34- und eine 38-jährige Mitfahrerin sowie zwei Kinder bzw. Jugendliche im Alter von zwölf und 15 Jahren sowie der Unfallverursacher selbst wurden, teils schwer verletzt, in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, den die Polizei mit mindestens 25 000 Euro angibt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 46-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Nach einer Blutentnahme wurde sofort sein Führerschein sichergestellt. Die Feuerwehr Neunburg übernahm die Absicherung des Unfallortes und Verkehrslenkungsmaßnahmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.