06.11.2020 - 12:12 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Wieder "Luft" in den Kleiderschränken

Sieben Tonnen getragener Kleidung sammelt die Kolpingsfamilie und beachtet dabei natürlich streng das vorgegebene Hygienekonzept.

Unter den vorgegebenen Hygienebestimmung machten sich die Helfer an das Beladen des Anhängers.
von Autor AGRProfil

Das Leben in der Kolpingsfamilie hat heuer andere Impulse gesendet, als die Verantwortlichen planten. Normalerweise sammelt der katholische Sozialverband zweimal im Jahr die getragene Kleidung und das schon über 50 Jahre. Dabei wurden mit dem Erlös soziale Projekte sei es im In- oder Ausland unterstützt.

Jedoch musste die Sammlung im Frühjahr aufgrund der Corona-Situation kurzfristig abgesagt werden. Organisator Albert Kirschner war froh, dass wenigstens die Altkleiderherbstsammlung mit dem entsprechenden Hygienekonzept wiederum im Gelände des Kreisbauhofes in der Reitschule abgewickelt werden konnte.

Mit 22 Helfern und der fahrbaren Unterstützung der örtlichen Unternehmer gelang es den "Neunburger Kolpingern" sieben Tonnen gebrauchte Altkleider zu sammeln. Nach den Abschluss der Altkleideraktion bedankte sich Albert Kirschner für die kostenlose Bereitstellung der Fahrzeuge, den Spendern der getragenen Kleidung und den Helfern. Die nächste Sammlung ist für den 10. April 2021 terminiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.