10.08.2020 - 15:51 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Neue Marschtrommel für die Neunburger Stadtkapelle

Dirigent Markus Held und die Musiker der Stadtkapelle übernahmen dankbar das neue Instrument und testeten sogleich den Klang der neuen Trommel. Stadtkapellenvorstand Roman Sorgenfrei bedankte sich persönlich bei Bernhard Lober für die Unterstützung.
von Philipp Mardanow Kontakt Profil

Es geht Schlag auf Schlag: Wenn die Stadtkapelle Neunburg bei Festzügen oder Standkonzerten einen Marsch oder eine Polka spielt, dann sorgt die Große Trommel stets für den richtigen Beat. Aber das voluminöse Instrument ist ein Schwergewicht, das so manchen Trommler ins Schwitzen bringt. Umso mehr freut sich die Stadtkapelle über das großzügige Sponsoring bei der Anschaffung einer neuen Großen Marschtrommel durch Bernhard Lober, der damit bereitwillig in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters tritt.

Herbert Lober hat nämlich vor knapp 20 Jahren der Stadtkapelle das Vorgängermodell gespendet, das nun sehr in die Jahre gekommen ist. Das neue Modell entstammt der Ultra-Leicht-Serie der Firma „Lefima“ und ist mit seinen 4,2 Kilo nicht nur leichter als sein Vorgänger, sondern hat auch einen satten und tiefen Klang. Das Instrument hat einen Wert von rund 1300 Euro. Die Stadtkapelle ist damit die nächsten Jahre bestens gerüstet für die hoffentlich bald wieder stattfindenden Festzüge.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.