30.08.2019 - 11:37 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Schlagzeuger können weitaus mehr

Neunburger Stadtkapelle beteiligt sich am Ferienprogramm - Vorher noch unterhaltsame Tage in der Brucker Sandoase

Am Ferienprogramm beteiligte sich die Neunburger Stadtkapelle unter dem Motto „Schlag das Zeug“.
von Hans SteinsdorferProfil

Am zweiten Ferienwochenende veranstaltete die Jugendvorstandschaft der Neunburger Stadtkapelle ein Zeltlager in der Brucker Sandoase. Als erstes wurde ein Lagerfeuer entzündet und der Abend mit Schwimmen verbracht.

Am zweiten Tag trübten einige Regenschauer die Laune; trotzdem hatten die Jugendlichen viel Spaß bei den angebotenen Spielen im trockenen Gemeinschaftszelt.

Als es am Abend doch wieder sommerlich warm wurde, kam auch die Musik nicht zu kurz. Mit Gitarre, Gesang, Stockbrot und Marshmellows ging der Tag zu Ende. Am Sonntag nach dem gemeinsamen Frühstück und dem Zeltabbau ging es wieder nach Hause.

Am Ferienprogramm beteiligte sich die Neunburger Stadtkapelle unter dem Motto "Schlag das Zeug". Nach einer kurzen Einweisung des Schlagzeugers wurde den Kindern erklärt, dass man als Schlagzeuger mehr können muss, als nur dieses Instrument zu spielen. Es gilt auch, verschiedene Percussions-Instrumente wie den Schellenring oder die Triangel und verschiedene Stabspiele wie das Vibraphon oder das Glockenspiel zu beherrschen.

Die Teilnehmer übten danach den Rhythmus mit verschiedenen Bodypercussion-Grooves. Danach wurde eine Cuica - eine brasilianische Reibetrommel aus einem Pappbecher, einem Zahnstocher und einer Wollschnur - gebastelt. Zum Schluss durften alle Kinder die einzelnen Instrumente ausprobieren.

Am zweiten Ferienwochenende veranstaltete die Jugendvorstandschaft der Neunburger Stadtkapelle ein Zeltlager in der Brucker Sandoase.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.