12.08.2018 - 14:26 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Mit Schul-Umbau auf Kurs

Von Ferienruhe keine Spur: In der schulfreien Zeit geht die Sanierung der Grundschule weiter. Noch in den Sommerferien wird die Verwaltung in den neuen Räumen einziehen. Beim Ortstermin zeigt sich der Bauausschuss beeindruckt.

von Philipp Mardanow Kontakt Profil

(mp) Unter der Führung von Rektorin Sabine Bauer und Architekt Michael Steidl verschaffte sich das Gremium einen Überblick vom Baufortschritt an der Ledererstraße. Ausgehend von der nahezu fertiggestellten Pausenhalle und Mensa ging es zunächst in den Verwaltungstrakt, der unter anderem Platz für Sekretariat, Büros für Schulleitung, ein deutlich vergrößtertes Lehrerzimmer, Sprechzimmer, Erste-Hilfe-Raum, Kopierraum, Teeküche und WC bietet. "Jedes Detail ist mit der Schulleitung abgesprochen", verdeutlichte Steidl und betonte die sehr gute Zusammenarbeit während der Planungsphase.

Am meisten nach Baustelle sieht noch die neue Einfachturnhalle aus, in die das Gremium zunächst von der neuen Galerie hinabschaute. Aus zwei großen Fensterflächen an den Hallenseiten geht der Blick unter anderem in Richtung Pfarrkirche. Der Hallenboden wird aus Holz gefertigt und in einem gelben Farbton gestaltet.

Nur noch Restarbeiten

Das Vorhaben "läuft planmäßig entsprechend dem erstellten und abgestimmten Projektplan", eröffnete Zweite Bürgermeisterin Margit Reichl, der die Sitzungsleitung oblag, den Ausschussmitgliedern im Rathaus. Der Ausbau des Verbindungsbaus sei bis auf kleinere Restarbeiten abgeschlossen. Noch während der Sommerferien könne die Schulverwaltung einziehen und im neuen Unterrichtsjahr in den neuen Räumen loslegen. Für die Turnhalle seien die Ausbaugewerke beauftragt, laut den Sitzungsunterlagen soll die Sporthalle Mitte November übergeben werden.

Bisher seien Ausgaben von knapp 5,8 Millionen Euro angefallen, an Zuschüssen flossen bislang rund 2,2 Millionen Euro. Die Prognose der Gesamtkosten zum aktuellen Stand des Vorhabens beläuft sich auf 10,64 Millionen Euro, die Kostenberechnungen von 2014 und 2016 nannten eine Gesamtsumme von 11 Millionen Euro.

Neues Treppenhaus

Im weiteren "Fahrplan" sieht der Architekt ab Januar 2019 drei Unterabschnitte mit "reinen Innensanierungen" vor: Zunächst Umbau und Sanierung des sogenannten Kopfbaus im Bestand mit Einbau des neuen Treppenhauses. 800 000 Euro sind dafür im Budget, mit dem Abschluss wird im September nächsten Jahres gerechnet. Der nächste Bauabschnitt sieht im Zeitraum vom 31. August 2019 bis 29. November 2019 den Umbau des Treppenhauses im Altbau mit Schaffung eines barrierefreien Zugangs vor. Hier wird mit Kosten von 390 000 Euro gerechnet.

Mit einem Budget von 915 000 Euro wird beim nächsten Abschnitt kalkuliert, der Sanierung und Umbau des WC-Trakts ("Der wird komplett entkernt", Architekt Steidl), Fertigstellung des Aufzugschachts und Einbau eines Aufzugs vorsieht. Für 2020 ist ein weiterer Bauabschnitt mit der Sanierung des restlichen Klassentrakts mit Dachaufbau und energetischer Saierung im Plan. Dann sollen auch Busbahnhof und Außenanlagen in Angriff genommen werden.

Ohne Gegenstimme erklärte sich das Gremium mit dem Bauabschnittsplan einverstanden. Die Stadträte sprachen sich dafür aus, die Umbau- und Sanierungsmaßnahme im nächsten Jahr fortzuführen.

Die Arbeit geht weiter:

Insgesamt acht weitere Gewerke mit einer Auftragssumme von jeweils unter 50 000 Euro hat die Stadtverwaltung in den vergangenen Wochen für die Generalsanierung und Erweiterung der Grundschule vergeben.

Fliesenlegearbeiten (Firma Fliesen Frey) 40 360 Euro; Bodenbelagsarbeiten (Firma Hartmann, Bad Kötzting) 26 662 Euro; Malerarbeiten (Firma Michl Maler, Nittenau) 14 934 Euro; Trennwände Sanitär (Firma Kemmlit, Dusslingen) 3075 Euro; Innenwandbekleidung (Firma Schulte und Frank, Sulzbach-Rosenberg) 17 677 Euro; Schreinerarbeiten (Firma Junglreiter, Roding) insgesamt 29 611 Euro; Gebäudereinigung (Firma Werner companies GmbH) 3750 Euro. (mp)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp