19.03.2020 - 17:26 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

"Sparstrumpf" des Schulverbands wächst

Eine Schule ohne Kinder ist gespenstisch. So empfinden die Mitglieder des Schulverbandes Neunburg die leere Mittelschule bei ihrer Sitzung. Die Zusammenkunft findet in der Mensa mit einem großem Abstand zwischen den Verbandsräten statt.

Die Mittelschule in Neunburg vorm Wald ist digital gut aufgestellt. Der Unterricht kann auch in der Zeit der Schließung wegen des Corona-Virus auf diesem Weg weitergeführt werden. Das wurde bei der Sitzung des Schulverbandes deutlich.
von Helga ProbstProfil

Bei der Sitzung des Schulverbandes Neunburg wurde die Jahresrechnung 2018 festgestellt und die Entlastung dafür erteilt. Das Rechnungsergebnis 2019 wurde bekanntgegeben und der Haushaltsplan 2020 verabschiedet. Die Mittelschule Neunburg ist auf der Höhe der Zeit und digital gut aufgestellt, so dass der Unterricht auch während der Schließung wegen der Corona-Pandemie weiter gehen kann.

Im Verwaltungshaushalt 2019 betrugen die bereinigten Solleinnahmen 976 633,40 Euro und die Ausgaben 921 391,48 Euro. "Erfreulicherweise übersteigt die Zuführung an den Vermögenshaushalt wieder den Ansatz", führte Verbandsvorsitzender Martin Birner aus. Vom Verwaltungs- an den Vermögenshaushalt betrug 2019 die Gesamtzuführung 55 241,92 Euro. Das waren 25 000 Euro mehr als angesetzt waren. Grund dafür waren Einsparungen bei den Heizkosten aufgrund der warmen Witterung, der Kopierkosten und des Bürobedarfs. Positiv wirkte sich auch eine jahresübergreifende Zuweisung für die offene Ganztagsschule aus.

Auf der Ausgabenseite betrugen die Personalkosten wegen Tariferhöhungen um fünf Prozent mehr als die angesetzten 176 000 Euro. Die Schulleitung erhielt Lob und Dank für ihren umsichtigen und vernünftigen Umgang mit den Finanzmitteln des Schulverbandes. Es wurde nur das beschafft, was für einen geordneten Schulbetrieb notwendig war - und auch für die Schulausstattung mit der EDV-Ausstattung wurden nicht alle Ausgabenansätze im Vermögenshaushalt 2019 ausgeschöpft.

Überschuss in die Rücklage

Der Vermögenshaushalt schloss in den Einnahmen mit 85 799,92 Euro ab. Die Ausgaben beliefen sich auf 67 010,31 Euro, was einen Überschuss von 18 789,61 Euro bedeutet, der nun in die Rücklage wandert. Zum 31. Dezember vergangenen Jahres hatte der Schulverband 103 092,18 Euro auf der hohen Kante. Auf die geplante Entnahme in Höhe von 15 400 Euro konnte dank der Einsparungen im Verwaltungs- und Vermögenshaushalt verzichtet werden.

Keine Einwendungen hatten die Verbandsmitglieder gegen die Jahresrechnung 2018, die mit einem Gesamtvolumen von 1 093 340,69 Euro festgestellt wurde. "Die Mittel wurden zielorientiert zum Wohle der Kinder eingesetzt", fasste Bürgermeister Maximilian Beer zusammen. Der stellvertretende Verbandsvorsitzende Georg Köppl beantragte die Entlastung und die Verbandsversammlung gewährte diese einstimmig.

Umlage steigt leicht an

Die Verabschiedung des Haushaltsplanes ging ebenfalls ohne Gegenstimmen vonstatten. Für das Jahr 2020 wurden Mittel in Höhe von insgesamt 1 088 580 Euro eingeplant. Das Gesamtvolumen erhöht sich gegenüber dem Vorjahr um 35 000 Euro. Die Schulverbandsumlage für die sechs Mitglieder beträgt 616 660 Euro (Vorjahr: 570 960 Euro). Der Grund: Die Schülerzahl ist von 275 auf 270 gesunken, weshalb die Umlage pro Schüler von 2076 Euro auf 2283 Euro anstieg. Es ist geplant, die 40 Jahre alten Leitungen für das digitale Netz zu erneuern. Hier gibt es Möglichkeiten der Förderung. Außerdem sollen die Leuchtmittel Zug um Zug ausgetauscht werden, was sich in einer Energie- und Kostenersparnis bemerkbar macht.

"Was investiert wurde, macht sich jetzt bezahlbar", dankte Rektorin Irene Träxler für den Einsatz des Schulverbandes. Ihr zufolge ist es auch in diesen Zeiten gewährleistet, dass die Schüler zu Hause unterrichtet werden können. "Die Digitalisierung läuft im vierten Jahr super", freute sich Träxler.

Bei der Sitzung des Schulverbandes verabschiedeten die Räte den Haushalt für dieses Jahr.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.