08.07.2019 - 15:24 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Startschuss in der "Sportstadt"

Seit 1964 gibt es in der Pfalzgrafenstadt das Sportabzeichen-Training. Unter der Schirmherrschaft von Martin Scharf startet nun die 54. Sportabzeichen-Saison in Neunburg.

Vor allem die Schulen in der Stadt beteiligen sich an der Sportabzeichen-Aktion.
von Christof FröhlichProfil
Zahlreiche Teilnehmer kamen zum Start der diesjährigen Sportabzeichen-Saison.

Bei optimalem Sommerwetter eröffnete "Sportabzeichen- Urgestein" Franz Seidl auf dem Sportplatz der Gregor-von Scherr Realschule die 54. Sportabzeichen-Saison in der Stadt. Seidl freute sich, dass unter den Gästen auch der Sportbeauftragte der Stadt, Herbert Wartha, der neue BLSV- Sportabzeichenreferent im Landkreis Schwandorf, Alexander Süß, sowie Schirmherr Martin Scharf waren.

Das Sportabzeichen-Training gibt es in Neunburg schon seit 1964. Im Jahr 1987 hat Franz Seidl die Leitung übernommen und eine "Interessengemeinschaft-Sportabzeichen" gegründet, der er seitdem auch vorsteht. Wie jung das Sportabzeichen die Teilnehmer hält zeigt sich auch daran, dass nach Brigitte Dipplod und Hans Wagner im vorigen Jahr heuer Franz Tennert mit 81 Jahren das Deutsche Sportabzeichen zum 40. Mal abgelegt hat.

Pro Jahr werden etwa 100 Sportabzeichen von der Grundschule, 180 bis 200 von der Mittelschule und 300 bis 400 von der Realschule abgelegt, womit ein Großteil der etwa 2000 im Landkreis Schwandorf jährlich abgelegten Abzeichen aus der "Sportstadt Neunburg" kommen.

Seidl freute sich, dass er in diesem Jahr den Stadtrat Martin Scharf als Schirmherrn gewinnen konnte. Erfreulich sei es außerdem, dass es mit Alexander Süß einen neuen BLSV-Sportabzeichen- Referenten im Landkreis Schwandorf gebe, der sich als Bindeglied zwischen dem BLSV sowie den Vereinen, Organisationen, Schulen und sonstigen Interessenten sehe. Wie gut er sportlich drauf ist, zeigte Süß gleich bei der Vorstellung einiger Übungen, wobei er locker die 1,30 Meter im Hochsprung überwand und die Kugel über den besandeten Kasten hinauswarf.

Weiter positiv wertete Franz Seidl, dass der IG "Sportabzeichen Neunburg" mit Ingrid Bauer nun auch eine Rettungsschwimmerin zur Verfügung steht, die bei der Abnahme der Schwimmdisziplinen, wo immer es ihr möglich ist , dabei sein wird.

Das Training für das Sportabzeichen findet jeden zweiten Mittwoch für Erwachsene und einen Tag später für alle Altersgruppen statt. Wer mitmachen möchte, kann einfach auf den Sportplatz der Realschule kommen. Weitere Informationen rund um das Sportabzeichen ereilt Franz Seidl unter der Telefonnummer 09672/924643.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.