02.02.2021 - 12:45 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Stimmungsdämpfer: Neunburger Weiberfasching gestrichen

Der Andrang der Maschkerer am „Nasch’n Pfinsta“ bleibt heuer aus. Erst 2022 soll der „Neunburger Weiberfasching“ wieder stattfinden.
von Externer BeitragProfil

Die Pandemie sorgt im städtischen Veranstaltungskalender für einen Stimmungsdämpfer: Der "Neunburger Weiberfasching" findet heuer nicht statt. "Wir planen gleich für 2022", heißt es aus dem Orga-Team der FC-Handballer.

In diesem Jahr legt der Weiberfasching auf dem Schrannenplatz eine Pause ein. Das Coronavirus und die damit verbundenen Einschränkungen lassen die für 11. Februar geplante Neuauflage des Events am "nasch'n Pfinsta" nicht zu. "Wir sind uns aber auch der Verantwortung für die Gesundheit unserer Partygäste bewusst", so das Orga-Team der Neunburger Handballer in einer Pressemitteilung. Und derzeit gebe es keine andere Alternative, als die Neuauflage des Weiberfaschings auf 2022 zu vertagen.

Auch wenn es sich bereits seit längerem abgezeichnet habe, "diese Entscheidung ist uns schon schwergefallen". Doch habe man aktuell einfach keine andere Wahl. Mit umso mehr Zuversicht blicken die Partymacher in die Zukunft: "Wir sagen nicht ab, wir planen eben gleich weiter für 2022", wie die Organisatoren zu verstehen geben.

Und wer sich schon mal den Termin vormerken möchte: am Donnerstag, 24. Februar, steht der Unsinnige Donnerstag für nächstes Jahr im Kalender. Dann soll - so hoffen die Partymacher und wohl auch das närrische Volk - der großen Sause vor dem Rathaus nichts mehr entgegenstehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.