19.06.2018 - 12:34 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Wels mit über 2,30 Meter

Am Eixendorfer Stausee glückt dem passionierten Angler Wolfgang Danner der Fang seines Lebens: Er zieht einen 79 Kilo schweren und 2,31 langen Wels an Land. Es ist das bisher in der Talsperre größte gefangene Tier dieser Art.

Beim Landen des kapitalen Fisches reichte kein Kescher aus. Wolfgang Danner mit dem Fang seines Lebens, einem Wels mit 79 Kilogramm und 2,31 Meter Länge.
von Ludwig DirscherlProfil

(dl) Beim achten Hegefischen des Fischereivereins auf Wels hatten Mitglieder und Gastangler teilgenommen. Zwei Nächte verbrachten die Angler am Gewässer und unterstützten die Hegemaßnahmen des Vereins. Vorsitzender Michael Throner war zufrieden mit dem Fangergebnis, insgesamt wurden 106,5 Kilogramm dieser Raubfische aus dem Wasser entnommen. Allerdings hätten sich die Verantwortlichen etwas mehr Zuspruch erwartet. Von insgesamt 19 Startern hatten lediglich 3 Teilnehmer Anglerglück, und nicht immer konnte jeder Wels oder Waller, der schon an der Leine hing, auch an Land geholt werden.

Den Fang seines Lebens machte Wolfgang Danner aus Pettendorf am Samstagmorgen um 7.15 Uhr. Seit 1972 ist er treues Mitglied beim Fischereiverein und hat schon viele kapitale Karpfen und Hechte gefangen. Bei seiner ersten Teilnahme am Waller-Cup fischte er - wie auch viele andere Petrijünger - mit totem Köderfisch vom Boot aus, um einen der kapitalen Fische in der Mitte des Sees zu fangen.

Nachdem der Wels den Köder geschluckt hatte, begann eine wilde Jagd. Mit seinem Partner, der das Boot steuerte, konnte Danner nach etwa 45 Minuten Drill den riesigen Wels sicher landen. Mit 79 Kilogramm und einer Länge von 2,31 Meter ist es der bisher größte offiziell gefangene Waller im Eixendorfer See.

In der nächsten Nacht hatte Ralf Geidies „Petri-Glück“ und holte mit 27 Kilogramm und 1,52 Meter Länge den nächsten Kapitalen aus dem See. Den dritten Wels fing Andreas Schmid aus Rötz mit einer Größe von 45 Zentimetern und 500 Gramm Gewicht.

Beim gemeinsamen Frühstück zum Abschluss am Sonntagmorgen fachsimpelten die Profis im Fischerheim. Vorsitzender Michael Throner und sein Stellvertreter Johann Karl gratulierten den erfolgreichen Anglern und dankten ihnen für ihren Beitrag zum Hegeziel im Stausee Eixendorf.



Wolfgang Danner mit dem Fang seines Lebens, einem Wels mit 79 Kilogramm und 2,31 Meter Länge. (dl)
Ralf Geidies mit seinem 27-Kilo-Fisch, Vorsitzender Michael Throner, Johann Karl, Andreas Schmid und Wolfgang Danner (von links).
Info:

Fangergebnis

Wolfgang Danner (Neunburg): Wels mit 79 Kilo; Ralf Geides (Neunburg): Wels mit 27 Kilo; Andreas Schmid (Rötz): Wels mit 0,5 Kilo. (dl)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.