15.01.2020 - 14:24 Uhr
Neunburg vorm WaldOberpfalz

Zeitreise in die bayerische Geschichte

Die M-Klassen der Mittelschule machten sich auf den Weg nach Regensburg. Ziel war das Haus der Bayerischen Geschichte. Das neue Museum bietet eine spannende Zeitreise durch die Heimat.

Die Schüler verbrachten interessante Stunden im Haus der Bayerischen Geschichte.
von Autor MUKProfil

Von außen betrachtet definitiv ein Haus der Zukunft, bietet es im Inneren einen interessanten Einblick in die Vergangenheit des Freistaates.Im Mittelpunkt stehen die Menschen in Bayern, alle Stämme und auch die Zugezogenen von weither, die ihre Heimat hier gefunden haben.

Der rote Faden in der Dauerausstellung lautet: Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht. In der 17 Meter hohen Eingangshalle wurden die Schüler vom bayerischen Löwen begrüßt, der den Besuchern als riesige Statue kulturgerecht mit einem Bierkrug zuprostet. Die Klassen wurden sowohl informativ als auch unterhaltsam in einer Tour durch 200 Jahre bayerischer Geschichte geführt. Vom Märchenkönig über Kriege, den Nationalsozialismus und Olympia bis hin zur traditionellen Tracht und dem FC Bayern wurde nichts ausgelassen.

Die vorherigen 800 Jahre gab es anschließend in einem 360-Grad-Panoramakino zu sehen. Ein kleiner Abstecher zum Dom musste natürlich noch sein, bevor die Ausflügler ihre Heimreise antraten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.