Bewaffneter stirbt an Verletzung

Der Bewaffnete, der am Mittwoch vergangener Woche einen Großeinsatz vor dem Kindergarten St. Dionysius und der Montessori-Schule in Neunkirchen ausgelöst hatte, ist verstorben.

Polizisten stehen vor dem Bushäuschen in Neunkirchen, an dem es zu dem Zwischenfall gekommen ist.
von Stefan Zaruba Kontakt Profil

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Montag erklärte, erlag der 23-Jährige am Donnerstagabend seiner Verletzung. Er hatte beim Eintreffen der Polizei mit einer Pistole auf sich geschossen und wurde mit einer Kopfverletzung ins Klinikum eingeliefert. Laut Polizei habe außer dem Weidener, der die Waffe legal besaß, niemand geschossen. Dritte seien nicht gefährdet worden. Der Fall sei abgeschlossen.

Bericht zum Zwischenfall vor Schule und Kindergarten

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.