Kartoffel mit Geschmackserlebnis im Oberpfälzer Freilandmuseum

Neusath bei Nabburg
23.09.2022 - 10:33 Uhr
Kartoffeltag ist im Freilandmuseum in Neusath angesagt.

Am Sonntag dreht sich von 13 bis 17 Uhr im Freilandmuseum Oberpfalz alles um die Kartoffel. Auf dem Acker steht das "Erdäpflgrobn" im Zentrum. Mit dem Roder werden die Knollen aus dem Erdreich geschleudert. Wer möchte, darf sich dann am "Klauben" beteiligen und die Erdäpfel auf die Erntewägen befördern. An der Museumskasse kann ein Beutel erworben werden. Die Kinder dürfen ihn auf dem Acker füllen und mit nach Hause nehmen. Museumspädagogin Bettina Kraus sagt dazu: Für viele Kinder auf dem Land war das Erdäpfelklauben noch vor 60 Jahren ein fester Bestandteil des Herbstes. Dafür gab es eigens Schulferien. Die Bedeutung der Kartoffeln für die Oberpfalz war riesig und das können die kleinen und großen Gäste bei der Ernte und den weiteren Programmpunkten beim Kartoffeltag nachempfinden.

Im Matzhof werden die frisch gedämpften Kartoffeln von den Museumslandwirten mit etwas Salz zum Probieren angeboten ,und im Kolbeckhof stehen Sortenvielfalt und die Bedeutung der Kartoffel für die Ernährung im Zentrum. Hier ist Ökotrophologin Johanna Baumann in Aktion. Verschiedene alte und neue Sorten können bei ihr gekostet und verglichen werden. Um 14.30 Uhr beginnt eine Sonderführung mit Irene Ehemann.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.