23.05.2019 - 20:54 Uhr
NeusorgOberpfalz

Ein Blick in die Zukunft

Bürgermeister Peter König und die Kollegen aus dem Gemeinderat besichtigen den Fortschritt der Sanierung des ehemaligen Bahnhofsgebäudes. Die Nutzung läuft bereits in konkreten Bahnen.

Bürgermeister Peter König (Vierter von links) und Dieter König, Oswald Geisler, Ernie Bühl, Josef Hösl, Dr. Günther Fütterer, Udo Wegmann und Hans Englmann (von links nach rechts) aus dem Gemeinderat besichtigen den Fortschritt der Sanierung des ehemaligen Bahnhofsgebäude Neusorg mit den bereits an die Zahnärzte übergebenen Räumlichkeiten. Der Dachraum für das zukünftige Archiv der Gemeinde ist nach seiner Sanierung kaum wiederzuerkennen.
von Autor KKLProfil

Trotz noch nicht aller abgeschlossenen Sanierungsarbeiten beeindruckt das Gebäude des ehemaligen Bahnhofs Neusorg den Besucher schon mit seiner neuen, hellen und freundlichen Fassade. Beim Eintritt durch die Tür zur Straße oder in Richtung der Gleise sind die Innenräume kaum wiederzuerkennen. "Man erkennt den Erfolg der Sanierung schon", stellte Bürgermeister Peter König zufrieden fest. Die hellen und hohen Räumlichkeiten für die künftige "Oase der Ruhe" im Erdgeschoss empfangen mit einem edlen und hellen Beige-Ton zu den weißen Stuckdecken. Eine eingezogene Wand trennt diese Räume nun zu dem restlichen Gebäudeteil ab. Auch die Sanitärräume im Erdgeschoss sind so gut wie fertig.

Arzt und Archiv

Durch den straßenseitigen Eingang sind die Räume der Zahnarztpraxis sowie des Archivs der Gemeinde zu erreichen. Während ein Teil der Gemeinderatsmitglieder die neu eingebaute Stahltreppe im Treppenhaus begutachtend hinaufstieg, testete der andere Teil den neuen Aufzug hinauf in die Praxisräume. Die sanierten Räumlichkeiten sind im Gegensatz zum vorherigen Zustand nicht wiederzuerkennen. Behandlungsräume, Labor und Büro sind hell, freundlich und zum Teil schon eingerichtet. Die Decken sind verkleidet und die vielen Kabelstränge hinter Verkleidungen verschwunden. Die Böden sind in einer zum Gebäude passenden Holzparkett-Optik gewählt. An den sanitären Anlagen sind derzeit die Handwerker noch zugange. Die Praxis wird laut Bürgermeister Peter König in der Zeit der Sommerferien eröffnen können.

Die Sanierungsarbeiten im Dachgeschoss, das zukünftig das Archiv der Gemeinde beherbergen soll, sind so gut wie abgeschlossen. Der Raum ist kaum wiederzuerkennen. Der Boden saniert, die Sichtbalken gereinigt und die Dachschrägen verkleidet. Es gibt auch einen Anschluss für eine Uhr an der Außenfassade. Die Uhr wird in den nächsten Tagen geliefert und installiert. Auch am Nebengebäude ist der Fortschritt der Sanierung zu erkennen. Die Holzverkleidung ist angebracht und gestrichen. Die WC-Anlage mit einem Behinderten-WC ist fertig.

Knapp 1,96 Millionen

Zur Außenanlage erläuterte Bürgermeister Peter König, es seien Bepflanzungen in der Art von Hügelbeeten geplant sowie ein gepflasterter Terrassenbereich. Der Weg zum Fahrkartenautomaten werde neu angelegt und gepflastert. Für die Sanierung sind laut Bürgermeister Peter König inzwischen Gesamtkosten von knapp 1,96 Millionen Euro für das Gesamtprojekt mit Außenanlagen aufgelaufen.

Bürgermeister Peter König (rechts) und Dieter König, Dr. Günther Fütterer, Josef Hösl, Ernie Bühl, Hans Englmann, Oswald Geisler und Udo Wegmann (von rechts nach links) aus dem Gemeinderat besichtigen den Fortschritt der Sanierung des ehemaligen Bahnhofsgebäude Neusorg mit den bereits an die Zahnärzte übergebenen Räumlichkeiten. Der Dachraum für das zukünftige Archiv der Gemeinde ist nach seiner Sanierung kaum wiederzuerkennen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.