02.07.2019 - 14:04 Uhr
NeusorgOberpfalz

Brandschutzerziehung im Kindergarten Neusorg

Brandschutzerziehung ist wichtig: Im Kinderhaus Sankt Josef in Neusorg werden sogar die Kleinen im Kindergartenalter auf eventuelle Gefahren vorbereitet.

Die Kleinen des Kinderhauses Sankt Josef in Neusorg mit ihrer Erzieherin Petra Söllner dankten den Mitgliedern der Neusorger Feuerwehr mit Geschenken für die realistische Brandschutzerziehung.
von Autor ÖTProfil

Mitglieder der örtlichen Feuerwehr besuchten das Kinderhaus Sankt Josef und informierten die Kinder über die Themen Feuer, Brandschutz und Feuerwehr. Das Kindergartenpersonal hatte die Kleinen im Vorfeld bereits auf den Besuch eingestimmt. So kannten sie schon den Unterschied zwischen gutem und bösen Feuer, wussten was Feuer zum Brennen benötigt und wie man es löschen kann. Sogar das Absetzen eines Notrufes konnten die Kinder den Feuerwehreinsatzkräften vorführen.

Danach durften sie zusehen, wie aus einem ganz normalen Mann ein voll bekleideter und mit schwerem Atemschutzgerät ausgerüsteter Feuerwehrmann wird. Die Kinder mussten darauf achten was die Einsatzkraft alles anzog und ob unter der Atemschutzmaske immer noch die gleiche Person steckt.

Nachdem nun auch die Flasche mit Atemluft an die Maske angeschlossen war, klang die Stimme des Feuerwehrmanns etwas bedrohlich. Da die Kleinen aber das ganze Ankleiden aufmerksam mitverfolgten, hatten sie keine Angst und es konnte die geordnete Evakuierung des Gebäudes geprobt werden.

Im Anschluss an die Übung durften sich die Kinder bei einer Brotzeit stärken. Währenddessen brachten die Feuerwehrmitglieder ihre beiden Löschfahrzeuge in Stellung. Dann durften die Kleinen die Beladung der Feuerwehrautos bestaunen und auch einmal in ihnen Platz nehmen. Zum Ende des Besuchs erhielten sie Gelegenheit mit dem kleinen Löschgerät der Wehr - Kübelspritze und Strahlrohr - sich selbst als Feuerwehrfrau oder -mann zu betätigen und zu spritzen.

Nachdem die Feuerwehrmitglieder wieder alle Gerätschaften in ihren Fahrzeugen verstaut hatten, überreichten die Kinder den Einsatzkräften als Dank für ihre Bemühungen ein Geschenk. Bei der Rückfahrt zum Feuerwehrgerätehaus starteten die Floriansjünger vom Kinderhaus Sankt Josef weg mit Blaulicht und Martinshorn. Der Besuch der Feuerwehr wird den Kindern bestimmt in Erinnerung bleiben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.