11.04.2019 - 11:27 Uhr
NeusorgOberpfalz

Bronze, Silber und Gold

Beim TuS Neusorg ist einiges los. Nicht nur aus sportlicher Sicht hat der Verein viel zu bieten.

Bürgermeister Peter König (rechts) beglückwünschte die Sportler des TuS Neusorg zu ihren errungenen Sportabzeichen.
von Autor ÖTProfil

Die Jahreshauptversammlung des Turn- und Sportvereins Neusorg stand im Zeichen der Verleihung von Sportabzeichen. Gold bekamen Ina Söllner (zum 25. Mal), Johannes Söllner (14), Beate Schmucker (12) und Sabine Hörl (3). Silber ging an Sebastian Schmucker (11), Stefanie Ritter (10), Alexander Schmucker (6) und Julia Söllner (1). Bronze bekam Sophia Söllner (1).

Vorsitzende Erni Bühl blickte zurück auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2018. Sie sprach von einem Mitgliederstand von 456 Sportlern, 22 mehr als im Vorjahr. Sie erinnerte an die Aktivitäten in den beiden Walking-Gruppen, in der Wirbelsäulengymnastik und der Stepp-Aerobic. Außerdem stehen Kinder-, Tanzgruppen- und Leichtathletikabteilung sowie Senioren im Trainingsbetrieb. Ferner engagiert sich das Beach-Volleyballteam, im Winter werden Yoga- und Klangschalenkurse angeboten.

Neben dem sportlichen Geschehen berichtete Bühl von weiteren Veranstaltungen. Sie erinnerte an das Spiel- und Sportfest für Kinder. Weiter erwähnte sie den Frauenausflug in den Spreewald, die Stärke-, Emmaus- und Kirchweihwanderung sowie die Weihnachtsfeiern in den Sparten und den Jahresabschluss der Erwachsenen. Ebenso gab es Saisonabschlussfeiern mit Grillen, ein Beachvolleyballturnier und Auftritte der Tanzgruppen beim Bürgerfest.

Geordnete Kassenverhältnisse wies Schatzmeisterin Ingrid Heinl vor. Ihr bescheinigten die Revisoren Ulrich Anders, Theresia Wolf und Dietmar Heinl eine ordnungsgemäße Kassenführung, die Schatzmeisterin wurde entlastet. Bei der Wahl der Kassenrevisoren bestätigte die Versammlung Ulrich Anders und Dietmar Heinl in ihren Ämtern. Für Theresia Wolf kam Irmi Weiß neu dazu.

Die Grüße der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Peter König. Der TuS Neusorg sei geprägt von Sport und gesellschaftlichen Ereignissen. Die Mitglieder könnten mit der engagierten Vorstandschaft zufrieden sein. Sie biete ein attraktives sportliches Angebot. Er sagte dem TuS eine gute Zusammenarbeit mit der Kommune zu.

Info:

Neues Angebot, viele Termine

Vorsitzende Erni Bühl erklärte, dass das Sportangebot um einige Sparten erweitert wurde: um eine Tanz- und Gardegruppe für Kinder ab acht Jahren unter Regie von Lena Kuchenreuther und Pia Wegmann, die Abteilung „Drums Alive“ unter Leitung von Beate Schmucker, Sitzgymnastik für Senioren und Pilates mit Tanja Franz. Immer wieder gibt es Kurse in Qi Gong, Klangschale und Yoga. Neu seien außerdem „Stark auf der Matte“ für 11- bis 21-Jährige mit Andi Fachtan und der Stammtisch. Letzterer sorge für Bewegung bei Männern im besten Alter.

In ihrem Ausblick auf 2019 wies sie auf die Emmauswanderung nach Ebnath sowie verschiedene Feiern und Termine hin. Beteiligen werde sich der TuS auch am Ferienkalender der Gemeinde. Abschließend dankte Bühl der Gemeinde, allen Mitgliedern, dem Vorstand und den Übungsleitern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.