12.03.2020 - 10:17 Uhr
NeusorgOberpfalz

Ehrungen am laufenden Band

Mit Norbert Schwarz hat die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg einen neuen Ehrenvorsitzenden in ihren Reihen.

Ehrenvorsitzender Josef Müller (sitzend, von links) und Hans Bachmann wurden für 50 Jahre Treue zur SRK Neusorg ausgezeichnet. Unsere Aufnahme zeigt sie mit dem neuen Ehrenvorsitzenden Norbert Schwarz, dem neuen SRK-Vorsitzenden Alois Würstl und den Geehrten. Mit im Bild Bürgermeister Peter König (stehend, links) und SRK-Kreisvorsitzender Thomas Semba (stehend, rechts).
von Autor ÖTProfil

Der in der Jahreshauptversammlung nach 21 Jahren nicht mehr zur Wahl angetretene Vorsitzende Norbert Schwarz wurde auf Anregung von Mitgliedern vom neuen Vereinschef Alois Würstl als Ehrenvorsitzender vorgeschlagen. Im Zeichen von Mitgliederehrungen stand auch der weitere Verlauf des Abends. Aus der Hand von Bürgermeister Peter König und SRK-Kreisvorsitzendem Thomas Semba erhielten für ihre Leistungen das Verdienstkreuz der ersten Klasse des Deutschen Soldatenbunds in Gold Christian Heinl, Florian Heinl, Ralf Kastner, Siegfried König, Josef Legath, Johann Prechtl, Siegbert Roth, Josef Veigl und Alois Würstl. Das Verdienstkreuz des Deutschen Soldatenbunds zweiter Klasse in Silber durften Erik Müller, Max Prechtl, Sandra Schreyer, Alexander Veigl und Ludwig Wihrl in Empfang nehmen. Das Ehrenkreuz des Soldatenbunds in Bronze ging an Thorsten Fiebiger, Steve Herchenbach und Jan Schrödel.

Für 50 Jahre Treue zur Soldaten- und Reservistenkameradschaft Neusorg wurden Ehrenvorsitzender Josef Müller, Hans Bachmann, Peter Leeb und Stefan Prause geehrt. Vier Jahrzehnte gehören Willi Drechsler und Harald Schraml dem Verein an. Auch sie erhielten Auszeichnungen. Für ein Vierteljahrhundert Mitgliedschaft belohnte die SRK Neusorg Alfred Dumler, Altbürgermeister Günther König, Gerhard Krumholz und Siegbert Roth.

Thorsten Fiebiger, Rudolf Greger, Sebastian Herchenbach, Steve Herchenbach, Bürgermeister Peter König, Erik Müller, Josef Regner, Sandra Schreyer und Tobias Wihrl durften Urkunden für ein Jahrzehnt Vereinszugehörigkeit in Empfang nehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.