22.10.2019 - 14:28 Uhr
NeusorgOberpfalz

Hauskirchweih für die ältere Generation

Fröhliche Stimmung herrscht im Senioren-Servicehaus Neusorg. Die Einrichtung hatte zu einem besonderen Traditionsfest eingeladen.

Beim lustigen Sketch von Musiker Klaus Putzer (links) war auch Bürgermeister Peter König (rechts) als Mitwirkender gefordert.
von Autor ÖTProfil

Dazu konnte Iris Riedl von der Verwaltungsleitung mit dem Ruf „Wer hat Kirwa?“ neben den Bewohnern des Hauses und des Residenzwohnens auch Musiker Klaus Putzer willkommen heißen. Dieser begrüßte musikalisch Bürgermeister Peter König, der sich ebenfalls unter die lustige Schar mischte. Gekleidet in Dirndln und Tracht umsorgten die Betreuerinnen die Senioren in der Cafeteria an den mit blau-weißen Deckchen dekorierten Tischen. Mit seinen Stimmungsliedern ging der Vollblutmusiker auf die Wünsche der Heimbewohner ein. Er konnte alle zum Mitsingen anregen und zum Mitklatschen begeistern. Auch beim „Prosit der Gemütlichkeit“ waren alle mit von der Partie.

Bei einem Sketch von Klaus Putzer über einen Gehörlosen vor dem Standesamt durfte auch Bürgermeister Peter König als Akteur mitwirken. Er nahm die persönlichen Daten seines stummen Gegenübers auf, der zu Namen und Orten nur musikalische Antworten mit bekannten Liedern auf seinem Akkordeon gab. Schließlich konnte der Bürgermeister die Personalien des Musikers doch noch feststellen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Kirchweihburschen und -mädchen des Sportvereins Neusorg im Senioren-Servicehaus. Auf ihrer Rundreise vom Vereinsheim durch den Ort machten sie mit ihrem Bollerwagen, ausgestattet mit Getränken und musikalischer Unterhaltung, einen Stopp bei den Heimbewohnern.

Besonders erfreute es die älteren Herrschaften, als die lustige Gruppe zu einer Polonaise durch die Cafeteria zog. Klaus Putzer forderte ihnen danach mit einem „Auf- und nieder....“ sportliche Leistungen ab. Zur Begeisterung aller mussten sie als Zugabe noch einen Twist aufs Parkett legen. Mit dem Lied „Winke, winke“ wurden die Kirchweihburschen und -mädchen von den Senioren verabschiedet.

Zum Abschluss der fröhlichen Veranstaltung wartete auf die Heimbewohner ein zünftiges Abendessen mit Sauerkraut und warmen Würsten.

Gemeinsam mit den Kirchweihburschen und -mädchen des Sportvereins Neusorg feierten die Bewohner des Senioren-Servicehauses Kirchweih. Auch die Betreuer gesellten sich auf ein Erinnerungsfoto.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.