13.01.2020 - 13:44 Uhr
NeusorgOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Neusorg mit Rückblick und vielen Dankesworten

von Autor ÖTProfil

Stolz blickte Alexander Veigl, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, in der Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück. Die Zahl der Mitglieder stieg auf 203; 13 Neuzugängen standen 4 Austritten und 2 Todesfällen gegenüber. Das Alter der Mitglieder reicht von 6 Monaten bis 92 Jahre.

Beeindruckend war der Vereinsausflug in den Playmobil-Fun-Park nach Zirndorf. Im Vereinsjahr standen drei Vorstandssitzungen an. 16 Jubilaren wurde zu runden Geburtstagen gratuliert.

Außerdem durften zwei Ehepaare Glückwünsche zu ihrem Nachwuchs entgegennehmen. Die Mitglieder besuchten feste von zwölf Vereinen. Ein besonderer Höhepunkt war dabei die Weihe des neuen Löschfahrzeugs der Feuerwehr Riglasreuth.

Der Vorsitzende sprach auch vom Neujahrsempfang der Gemeinde. Weiteres Highlight war die Teilnahme an der Festsitzung zur 70-Jahr-Feier der Gemeinde. Besucht wurde auch die Vollversammlung des Kreisfeuerwehrverbands.

Beim verkaufsoffenen Sonntag des Raiffeisen-Warenmarktes übernahmen die Mitglieder die Verpflegung. Ebenso unterstützten sie das Gemeindeoberhaupt bei dessen Feier zum runden Geburtstag. Bei den Ehrungen des Landkreises für 40 und 25 Jahre aktiven Dienst übernahmen die Mitglieder den Ausschank.

Besucht wurden die Festlichkeiten zur Einweihung des Kinderhauses Sankt Josef nach dem Umbau. Die Wehr versäumte auch nicht die Amtseinführung der beiden Geistlichen Josef Waleszczuk und Paul Ezenwa. Im Juni wurde ein Gartenfest veranstaltet, mit der Soldaten- und Reservistenkameradschaft veranstalteten die Mitglieder das Johannisfeuer.

Im Ferienprogramm luden die Feuerfüchse zu den Wasserspielen ein. Ferner hielt die Wehr ein Schlachtschüsselessen mit Zoiglbierausschank im Gerätehaus ab. Daneben beteiligten sich die Mitglieder an den Feierlichkeiten zu Fronleichnam und am Volkstrauertag. Weiter wurden ein Kameradschaftsabend und ein Helferfest veranstaltet.

Für die Feuerfüchse gestalteten deren Eltern erstmals einen Adventskalender mit vielen Überraschungen. Der Besuch des Weihnachtsfestes in Gut Wolfgangshof rundete die Aktivitäten des Feuerwehrvereins ab.

Veigl dankte seiner Stellvertreterin Julia Zeitler, den Kommandanten, Bürgermeister König mit seinem Gemeinderat, allen Geschäftsleuten und besonders dem Vorstand sowie den Mitgliedern für die Unterstützung. Sein Dank galt ebenso dem anwesenden Kommandanten Albert Thalhammer von der Feuerwehr Riglasreuth für die gute Zusammenarbeit.

Geordnete Kassenverhältnisse wies Schatzmeister Heribert Schraml vor. Ihm bestätigte Kassenprüfer Bürgermeister Peter König eine einwandfreie Kassenführung.

Der Bürgermeister dankte den Mitgliedern für die Unterstützung beim Neujahrsempfang und bei seinem Geburtstag. Das Vereinsleben und die Stabilität in der Wehr gebe allen ein gutes Gefühl und vermittle Sicherheit.

Weiter sprach das Gemeindeoberhaupt von einer vorbildlichen Jugendarbeit. Er versprach, die Gemeinde werde wieder alles unternehmen, um den Bedarf der Wehren zu decken. König wünschte allen, wohlbehalten von den Einsätzen zurückzukehren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.