11.12.2020 - 14:26 Uhr
NeusorgOberpfalz

Leise und besinnliche Musik führt in Neusorg zu Weihnachten hin

Zwei Fenster des Adventshauses in der Neusorger Pfarrkirche Patrona Bavariae sind bereits geöffnet. Das Familienkreisteam lädt zu besinnlichen Stunden an den Adventssonntagnachmittagen mit der Fortsetzung der Geschichte in das Gotteshaus ein.
von Autor ÖTProfil

Zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest lädt das Familiengottesdienstteam der katholischen Pfarrei jeweils an den Adventsonntagen in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr in die Pfarrkirche Patrona Bavariae ein. Dort spielt in diesen Stunden leise, besinnliche Adventsmusik. An allen Sonntagen wird an dem vor den Altarstufen stehenden Adventshaus ein Fenster geöffnet. Die Besucher des Gotteshauses können den Text als Teil einer Geschichte selbst lesen.

Auf dem am ersten Adventsonntag geöffneten Fenster begann die Geschichte von den vier Kirchturmglocken. Die Turmtaube Felidia beobachtete, dass die kleinste und neueste Glocke nicht erklingen wollte, während die alte Gold-, Silber- und Bronzeglocke mächtig im Turm schwangen und für Weihnachten übten.

Am zweiten Adventsonntag fand die Geschichte seine Fortsetzung. Die kleine Taube Felidia rief die kluge Krähe Carol um Hilfe. Diese empfahl ihr gute Worte für die kleine Glocke. Daraufhin setzte sich Felidia am Morgen auf einen Zweig des Weihnachtsbaums auf dem Marktplatz und rief der Glocke „Morgensonne“ zu. Auch der Vorschlag von Taube Ringelbert mit dem Zuruf „Lebkuchenkrümel“ brachte die Glocke nicht zum Schwingen.

Wenn damit die Neugierde geweckt wurde, ob es Taube Felidia schafft die kleine Glocke erklingen zu lassen, dann empfiehlt das Familiengottesdienstteam an den nächsten beiden Adventssonntagen einen Besuch im Gotteshaus. An diesem Tagen werden auch das dritte und vierte Fenster geöffnet und es findet sich die Lösung der Geschichte.

Das Familiengottesdienstteam weis darauf hin, dass an Heilig Abend in diesem Jahr kein Krippenspiel stattfindet. Die Kommunionkinder gestalten jedoch die Andachten um 15 Uhr und 16.30 Uhr mit. Für jede Andacht können sich 38 Familien eintragen. Anmeldelisten liegen in der Kirche auf. In den Andachten besteht Maskenpflicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.