23.01.2020 - 12:46 Uhr
NeusorgOberpfalz

Musik ist seine Leidenschaft

Für seine 18-jährige Tätigkeit als Chorleiter des Männergesangvereins Neusorg wird Siegbert Filbinger zum Ehrenmitglied ernannt. Unter seiner Führung hat sich das Niveau stetig verbessert.

Chorleiter Siegbert Filbinger (von links) wurde in der Jahreshauptversammlung des MGV Neusorg zum Ehrenmitglied ernannt. Die Vereinsehrennadel in Gold ging an Dietmar Heinl, Peter König, Eduard Wedlich und Dieter König. Ludwig Schindler durfte das Ehrengeschenk des MGV Neusorg in Empfang nehmen.
von Autor ÖTProfil

Vorsitzender Peter König überreichte dem Musiker aus Leidenschaft in der Jahreshauptversammlung die Ernennungsurkunde. Mit der Vereinsehrennadel in Gold für mehr als 15 Jahre als aktiver Sänger und 21 Jahre als Vorsitzender und dessen Einsatz für den MGV Neusorg wurde Peter König geehrt. Die gleiche Auszeichnung durfte Dietmar Heinl für 21 Jahre als stellvertretender Vorsitzender und neun Jahre im Amt des Schriftführers entgegennehmen. Seit 30 Jahren hat Dieter König den Posten des Kassenwarts inne. Er, der in die Organisation des MGV mit eingebunden ist und sich außerordentliche Verdienste erwarb, wurde auch mit der Vereinsehrennadel in Gold belohnt. Diese erhielt ebenfalls Eduard Wedlich. Er verwaltet seit 20 Jahren als Notenwart zuverlässig das Notenmaterial.

Für sein 18-jähriges Wirken als Vergnügungswart, der den Mitgliedern schöne Abende organisierte, wurde Ludwig Schindler mit dem Ehrengeschenk des MGV Neusorg bedacht. Stellvertretender Vorsitzender Dietmar Heinl trug in seinem Bericht vor, der Männergesangverein Neusorg zähle inklusive des Chorleiters 19 Aktive. Das Durchschnittsalter betrage 68 Jahre. Die Sänger trafen sich im vergangenen Jahr zu 29 Singstunden, die von durchschnittlich 15,6 Mitgliedern besucht wurden. Christoph Jungnickl und Eduard Wedlich versäumten keine Probe. Heinl gab seinen Sangesbrüdern mit auf den Weg die Beteiligung an den Singstunden ernst zu nehmen. Programmhefte der vergangenen Jahre hatte Chorleiter Siegbert Filbinger zur Jahreshauptversammlung mitgebracht. Diese, so erklärte er, zeugen von der vielen geleisteten Arbeit der Sänger. Eines der Highlights des letzten Jahres war das Frühjahrskonzert. Er hob hervor, es stecke viel Arbeit im Einstudieren der Musikstücke. Vor interessiertem Publikum traten die Sänger beim Chorfest in Weiden auf. Weitere Höhepunkte waren das geistliche Konzert in Nagel und das Adventsingen. Der Chorleiter bestätigte den Sängern sie seien durch die Konzerte gereift und dankte ihnen für die gute Mitarbeit.

Gesunde Finanzen konnten der Verwalter der Hauptkasse, Dieter König, und der Geburtstagskasse, Ludwig Schindler, vorweisen. Ihnen bestätigten die beiden Revisoren Karl Lenhard und Christoph Jungnickl eine einwandfreie Kassenführung, worauf die Vorstandschaft einstimmig entlastet wurde.

Den Dank für die gesangliche Gestaltung von Gottesdiensten überbrachte Pfarrvikar Dr. Paul Ezenwa. Er wünschte den Mitgliedern des MGV viel Spaß beim Singen und Gottes Segen. Die vergebenen Ehrungen zeugen von der Wertschätzung der erbrachten Leistungen, betonte zweiter Bürgermeister Dr. Günther Fütterer. Der Chorgesang gebe Veranstaltungen eine besondere Note. Er dankte namens der Gemeinde und übergab an den Kassenwart ein Geschenk.

Der Gruppenchorvorsitzende der Sängergruppe Max Reger, Siegmar Bräutigam, wünschte dem MGV Neusorg viel Erfolg im neuen Sängerjahr. Er beglückwünschte die Geehrten und zeigte sich sehr angetan vom Jahresprogramm. Angesichts des hohen Altersdurchschnitts wünschte er dem Männergesangverein viele junge Sänger.

Gruppenchorleiter Alexander Hecht erklärte, hinter den Auftritten der Mitglieder stecke viel Vorbereitung. Er dankte den Sängern für die Teilnahme am Konzert in Nagel und hob heraus Chorleiter Siegbert Filbinger mache "einen super Job". Hecht wünschte den Sängern alles Gute für die Zukunft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.