26.07.2019 - 09:37 Uhr
NeusorgOberpfalz

Segnung des Kreuzes für die Opfer des Krieges

In Neusorg erteilte Pfarrer Hans Riedl dem Gedenkkreuz für die Kriegsopfer den kirchlichen Segen.

Das renovierte Gedenkkreuz für die Kriegsopfer segnete Pfarrer Hans Riedl (Zweiter von links) im Beisein von Kirchenpfleger Hans Richtmann (von rechts) und den Mitgliedern der Kirchenverwaltung Gabi Herrmann, Bürgermeister Peter König und Maria Riedl.
von Autor ÖTProfil

Dem renovierten Kreuz mit der Aufschrift „Den Opfern des Krieges“ erteilte Pfarrer Hans Riedl den kirchlichen Segen. Vielen Gläubigen und Bürgern wird dieses Kreuz in der Vergangenheit nicht aufgefallen sein. Es liegt etwas verborgen in einem Mauerbogen im rechten Außenbereich der Pfarrkirche Patrona Bavariae Neusorg,

Bei der Segnung stimmte Pfarrer Riedl mit Kirchenpfleger Hans Richtmann und den Kirchenverwaltungsmitgliedern Gabi Herrmann, Bürgermeister Peter König und Maria Riedl das Lied „Oh, Du hoch heilig Kreuze“ an. Möglich machte die Restaurierung des Kreuzes das gemeinsame Projekt Nummer 92 der Europäischen Union im Zuge der Kirchensanierungen Sankt Johannes der Täufer – Pfarrkirche ohne Grenzen im tschechischen Skalná und des Gotteshauses Patrona Bavariae in Neusorg.

Mitfinanziert wurde dieses Vorhaben aus dem „Europäischen Fond der regionalen Entwicklung im Programm der grenzübergreifenden Zusammenarbeit der Tschechischen Republik – Freistaat Bayern 2014 – 2020.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.