22.11.2019 - 15:38 Uhr
Neustadt am KulmOberpfalz

Telekom will auf den Rauhen Kulm

Der Rauhe Kulm könnte bald einen neuen Untermieter bekommen. Die Telekom will auf dem Turm einen Sendemast anbringen. Doch zunächst müssen vor allem technische Probleme gelöst werden. Die Stadt ist bereit, dabei zu helfen.

Blick auf den Turm am Rauhen Kulm
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Der Stadt Neustadt am Kulm liegt eine Anfrage der Telekom vor, auf dem Turm des Rauhen Kulms einen Funkmast einzurichten. "Wir planen den Aussichtsturm am Kulm zu nutzen. Er wird auch schon von einem Mitbewerber genutzt", bestätigt Unternehmenssprecher Markus Jodl.

Das Projekt steckt aber noch in der frühen Planungsphase. "Die Stadt hat das Vorhaben genehmigt. Es muss aber geprüft werden, ob überhaupt ein zweiter Anbieter auf den Turm kann. Das Problem ist, dass dort oben zu wenig Bandbreite verfügbar ist", erklärt Bürgermeister Wolfgang Haberberger. Wenn Signale über Sendemasten oder Kabelleitungen übertragen werden, geschieht das immer mittels einer bestimmten Frequenz. Die Bandbreite ist der Frequenzbereich, in dem Daten übertragen werden können. Je größer die Bandbreite, desto schneller ist die Datenübertragung. Auf dem Rauhen Kulm ist diese bereits für einen Anbieter fast ausgereizt.

Doch die Stadt ist bereit zu helfen. "Wir haben bereits Glasfaser bis zum Hochbehälter, ein Stück weit unterhalb, verlegt. Über einen kleinen Richtfunkmast könnten wir für mehr Bandbreite auf dem Turm sorgen", sagt Haberberger. Doch bis es wirklich losgeht, wird laut Telekom-Sprecher Jodl noch etwas Zeit vergehen: "Mit dem Baubeginn ist nicht vor dem dritten Quartal 2020 zu rechnen." Wie Jodl erklärt, erfolge der Ausbau nicht im Rahmen der Aktion "Wir jagen Funklöcher". Dass durch einen Telekom-Sender auf dem Kulmturm also vorhandene Funklöcher behoben werden, ist nicht wahrscheinlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.