22.12.2019 - 15:34 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Adventsmarkt im Stodl der Renner

Der Adventsmarkt des Oberpfalzvereins im Ledererhof lockt viele Besucher an.

Überrannt wurden die Organisatoren des Oberpfalzvereins beim zweiten Adventsmarkt im Stodl des Ledererhofs. Die Besucher ließen sich vom Angebot und vom Ambiente um den alten Hof verzaubern.
von Hans PremProfil

Förmlich überrannt wurden die Organisatoren des Neustädter Oberpfalzvereins beim zweiten Adventsmarkt im Stodl des Ledererhofs in der Lindenstraße. Verantwortlich war neben der kleinen, aber feinen Auswahl an Anbietern, das einmalige Ambiente im und um das vorbildlich renovierte Anwesen von Josef Plößner.

Andrea Sonnauer hatte 60 beleuchtete und von Hand bemalte Weinflaschen innerhalb kürzester Zeit verkauft. Sabine Stubner aus Neuhaus bot aus ihrem „KunSt.S.chupfen“ nette Geschenke an. Verkauft wurden auch im Heilpädagogischen Zentrum in Irchenrieth hergestellte Deko-Kästchen mit Beleuchtung sowie handgemachte Seifen. Maria Enslein warb neben ihren Kerzen auch für selbst gemachten Handtaschen. Die Imkerin Claudia Wieder aus Steinreuth brachte Produkte aus Honig an den Mann und die Frau. Im Stüberl des Hofs ließ sich Schnitzer Alfons Kistenpfennig bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Am „Punschfensterl“ wollte die Nachfrage nach drei Sorten Glühwein, hergestellt von Renate Lang aus Öd, nicht enden. Auch die Kartoffelsuppe im Brotteig fand reißenden Absatz. Viele Besucher genossen das zauberhafte Ambiente vor dem Fachwerkgiebel des alten Hofs, den der Hausherr mit Lebensgefährtin Carina Walberer wieder dezent, originell und geschmackvoll geschmückt hatte. Ein Blickfang war auch die alte Krippe, die durchs Fenster in der guten Stube zu bestaunen war.

Die Besucher genießen das kunsthandwerkliche und kulinarische Angebot im Ledererhof.
Schnitzer Alfons Kistenpfennig lässt sich bei der Arbeit im Stüberl des alten Hofs über die Schulter schauen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.