15.02.2019 - 12:23 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

AWO rundum zufrieden

Trotz winterlicher Straßenverhältnisse kommen die AWO-Mitglieder zahlreich zur Jahreshauptversammlung ins AWO-Heim Am Vogelherd. Wohl ein Zeichen dafür, wie sehr sie den Verband wertschätzen.

Die Geehrten der Neustädter AWO zusammen mit den Ehrengästen.
von Sebastian DippoldProfil

AWO-Vorsitzender Franz Witt ging auf die zahlreichen Aktionen im vergangenen Jahr ein. Höhepunkte war unter anderem die Teilnahme am Festumzug zur Neustädter 800-Jahr-Feier. „Das war ein einmaliges Erlebnis." Das „Essen auf Rädern“ kommt nach wie vor gut an. "Über 7000 Mahlzeiten hat die AWO 2018 ausgeliefert", informiert der Vorsitzende. Das Ausliefern übernehmen in Neustadt jetzt zwei Mitarbeiter. „Wir hätten kein tolleres Team finden können“, schwärmt Witt. Zwei Leute zu haben, bringe weitere Vorteile. „Wir können unsere Senioren zuverlässig beliefern und haben keine logistischen Probleme mehr, wenn jemand in den Urlaub möchte“, erklärt der Vorsitzende.

Insgesamt blickt die AWO in eine gute Zukunft. Für 2019 plant der Verband die Neuanschaffung eines Autos. Das Haus soll weiter renoviert und das Sommerfest zusammen mit der AWO in Floß auf jeden Fall wiederholt werden.

Umtriebig ist die Seniorengruppe der AWO. Unter Leitung von Karin Rößler trefen sich die Mitglieder regelmäßig alle zwei Wochen. Für die Senioren wichtig: Dank der Renovierung im AWO-Heim können sich die Frauen und Männer jetzt im Erdgeschoss treffen. Die Ehrungen waren der Höhepunkt der Jahreshauptversammlung. Herausragend war die Auszeichnung von Anna Sembritzki. Die 94-Jährige ist der AWO seit 60 Jahren treu. Die Urkunde wird ihr zu Hause nachgereicht.

Der AWO-Vorsitzende Franz Witt beim Verlesen seines Rechenschaftsberichts.
Ehrungen :

Seit zehn Jahren sind Markus Holzer, Margareta Schultes, Anna-Luise Lang, Patricia Schwägerl und Susanne Fütterer Mitglieder. Seit 20 Jahren Martha Pöllath, Daniel Vollath, Anneliese Schieder, und Claudia Frischholz. Seit 25 Jahren Dieter Neubauer, Birgit Kühnel sowie Bettina Schmid. Für 40 Jahre Franz Witt, Gerd Werner, Pater Märkl, Margarethe Kristen, Veronika Bachfischer, Hans Spachtholz, Ursula Washausen und Johanna Witt. Für 60 Jahre Anna Sembritzki.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.