06.01.2020 - 16:57 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Basketballspaß zur Belohnung

"Diese ganze Rennerei macht mich fertig!" Welcher Hobbybasketballer letztlich atemlos den Satz gemurmelt hat, ist nicht mehr aufzulösen. Es könnten viele sein. Erschöpfung ist in allen Gesichtern zu sehen. Aber auch zufriedene Lächeln.

Mehr als 50 Hobbybasketballer treffen sich beim Neujahrsturnier der DJK Neustadt/WN. Die Teams, darunter die neugegründete vierte Herrenmannschaft der DJK, liefern einen unterhaltsamen Vorgeschmack auf die zum Ende diesen Jahres geplante „Oberpfälzer Hobbyliga“.
von Tobias Schwarzmeier Kontakt Profil

"Das ist das, was wir mit dem Turnier erreichen wollten", freute sich Organisator Marco Campitelli über die positiven Reaktionen. Nur der Spaß am Spiel zählte beim erstmals veranstalteten Neujahrsturnier der Neustädter Basketballer in der Gymnasiumhalle. Trotzdem waren die vier je 2x10-Minuten-Begegnungen, die jeder der mehr als 50 Spieler am Ende absolviert hatte, deswegen nicht weniger fordernd. Und für alle nicht weniger unterhaltend.

Für Freizeit- und Bankspieler

"Hauptsächlich ist das Turnier für Freizeitspieler gedacht. Aber es geht auch darum, die Leute zu belohnen, die sich im Training mit Freude und Einsatz engagieren, aber in ihren Vereinsmannschaften kaum Spielzeit bekommen", erläuterte Campitelli bei der Premiere des Cups am Sonntag das grundlegende Konzept. Der gleiche Gedanke steht auch hinter der neugegründeten "Herren 4" der DJK-Basketballabteilung. Diese hatte das buntgemischte Teilnehmerfeld mit Basketballern im Alter zwischen 17 und 50 Jahren aus Schulmannschaften, Reserve- und Firmenteams zum nicht ganz ernsten Turnier eingeladen.

"Beim wöchentlichen freien Spiel in Neustadt waren zuletzt bis zu 60 Spieler in der Halle, die einfach nur 'zocken' wollten", so Campitelli, der die BOL-Herren der DJK trainiert. "Das sind unglaubliche Zahlen." Mit der Herren 4, die nicht am Spielbetrieb des Basketballverbands teilnehmen soll, bekommen all jene, die darüber hinaus wollen, bald die Möglichkeit, regelmäßig in einer freien "Oberpfälzer Hobby Liga" ihren Lieblingssport zu betreiben.

Hobbyspieler können frei aufspielen

"Die Liga soll im Herbst starten und den Interessen dieser Spieler und Teams entgegenkommen. Daher ist sie nicht strukturiert", sagte Initiator Stefan Merkl, Sportchef der DJK-Basketballer. Wie die Termine wären Spielorte – draußen oder in der Halle – oder Spielformen – regelmäßige Spiele oder ein Turnier – nicht festgelegt und würden den Teams überlassen. "Festgelegt ist nur, dass jedes Team mindestens sechs Spiele absolvieren soll."

Der lockere Spielbetrieb mit vereinfachten Regeln ist laut Merkl jeweils von September bis Juli mit dem Firmen-Cup der DJK als Schluss- und Höhepunkt geplant. "Es soll Basketball in dieser freien Form über das ganze Jahr möglich sein", betont Merkl. "Viele Firmen- und Hobbyteams haben Interesse gezeigt. Ich sehe hier viel Potenzial."

Der Leistungsgedanke rückt bei all dem weit in den Hintergrund. Das war auch beim Neujahrsturnier der Fall. So passte es perfekt, dass am Ende der zehn Partien mit Gastgeber Neustadt, SV Schwarzhofen 2 und dem Firmenteam von Witt Weiden drei Teams mit je drei Siegen punktgleich vorne lagen.

Dennoch musste es natürlich einen Gewinner geben: Turniersieger wurden die Herren 2 aus Schwarzhofen wegen der besseren Korbdifferenz vor Witt Weiden und Neustadts Herren 4. Der von der DJK gestiftete Wanderpokal geht also erst einmal für ein Jahr nach Schwarzhofen. Erst wenn ein Team ihn drei Mal gewinnt, darf es ihn behalten. Campitelli hofft, dass das niemals passiert: "Wenn jedes Jahr ein anderes Team gewinnt, dann zeigt es, dass in der Liga über Jahre viele Mannschaften mit ähnlich starkem Niveau spielen." Und Spaß am Basketball haben.

Umkämpftes Spiel der DJK-Herren (am Ball Noah Hartmannsgruber) gegen Schwarzhofen.
Info:

Das Herren-4-Team der DJK Neustadt/WN ist eine reine Hobbytruppe. Darin ist jeder unabhängig von Alter oder Spielstärke willkommen, Basketball zu spielen. Wer mitmachen möchte, kann sich via djkneustadtbasketball[at]web[dot]de oder mit einer kurzen Facebook-Nachricht an die DJK-Basketballer wenden. (tos)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.