17.07.2019 - 14:36 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Beifallsstürme für junge Musiker

Standing Ovations zum Schluss, nach einzelnen Darbietungen stürmischer Applaus und nicht zu überhörende „Bravo-Rufe“. Die Zuschauer beim Sommerkonzert des Gymnasiums zeigen deutlich ihre Begeisterung.

von Walter BeyerleinProfil

Ein grandioses Konzert des Neustädter Gymnasiums als Zeichen einer perfekten musikalischen Ausbildung erlebten die Besucher in der vollbesetzten Stadthalle. Die musikalische Güte des traditionellen Konzertes hat sich längst in der Region herumgesprochen, so dass nicht nur Eltern und Angehörige im Saal saßen.

Das Saxofonensemble unter Leitung von Markus König eröffnete mit "Sailor´s Hornpipe" und "Take a Chance" das Konzert. Bereits hier wurde den Gästen deutlich, welche Qualität der musische Unterricht im Gymnasium hat. Die Zuhörer honorierten die perfekte Darbietung der schwer zu spielenden Stücke mit stürmischem Beifall. Der Unterstufenchor von Marina Gmeiner brachte den gesamten Abend, wohl auch für die Instrumentalisten, unter einen Nenner: "Singen macht Spaß", lautete ihr erster Titel, dem ein musikalischer Ausflug nach Hamburg zum "König der Löwen" folgte.

Geklatschte Melodien

Wer klatscht zur Musik nicht begeistert in die Hände? Wie aber Klatschen mit Rhythmus nahezu als Melodie zu hören ist, zeigten "Die Epiclaptiker" der Q11. "Clapping Music" lautete ihr Titel, den sie mit Wolfgang Gleixner, auch Gesamtleiter des Konzertes, zu Gehör brachten. Die Ferien sind da - "School´s out" - verkündete das Gitarrenensemble mit ihrer Leiterin Melanie Häckel.

Dann erlebte die Stadthalle eine echte Premiere. Gleixner hatte die Idee, wie Schulleiter Oberstudiendirektor Anton Hochberger erzählte, aus Eltern, Lehrern und Ehemaligen einen Chor auf die Beine zu stellen. Wie das bestens gelungen ist, zeigten die "etwas reiferen" Damen und Herren mit den Liedern "Übern See", "Sommarpsalm" und "Pompeij", einem altbekannten Ohrwurm.

Nach der Pause kam der große Auftritt von Chor und Orchester. Der "Walzer Nr. 2", vielen Zuhörern bekannt von Orchestern wie Andre Rieu, faszinierte einfach. Gleixner führte Orchester und Bigband mit sicherer Hand. Ergänzt wurde dieser Auftritt mit weiteren Stücken und gesanglichen Einlagen von Elisabeth-Olivia Ulrich und Pia Bildl. Das Klavierduo Maria Elling und Fabian Schedl suchte "Einen Spanier für Elise" aus, das Flötenensemble von Marion Elling spielte "The Man I love" und das "Tijuana Taxi" schickten Lena Hagn, Viktoria Neumann und Markus Mathy auf die Reise.

"Mamma Mia"-Medley

Zum großen Finale lud der Chor ein. Mit einem Medley aus dem Musical "Mamma Mia", mit Auftritten der Sängerinnen und Sänger Sophia Schieder, Linus Schulze, Pia Bildl, Lena Hagn und Paula Meiler, endete das großartige Konzert.

Meiler und Mathy führten die Gäste charmant durch das Programm und stellten die Titel vor. Die Lacher hatten sie bei der Ankündigung des Eltern-Lehrer-Ehemaligen Chores auf ihrer Seite als sie von "für Schüler ganz schön alten Sängerinnen und Sängern" sprachen. Schulleiter Hochberger dankte allen Mitwirkenden, und vor allem Wolfgang Gleixner für die Gesamtleitung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.