19.02.2021 - 16:02 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Corona im Kreis Neustadt/WN: Kurve zeigt nach oben

Die britische Variante des Coronavirus scheint sich im Landkreis Neustadt/WN durchzusetzen. 214 Verdachtsfälle liegen dem Gesundheitsamt mittlerweile vor. Die 7-Tages-Werte steigen wieder auf 142.

Die Zahlen der neuen Coronafälle nach Orten im Landkreis Neustadt aufgeschlüsselt.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Noch in Vorwoche schien es so, als ob sich die Kurve der Neuinfizierten mit dem Coronavirus auch in der Region nach unten bewegt. Doch diese Freude währte nicht lange. Die Zahlen für den Zeitraum vom 12. bis 18. Februar sprechen ein anderes Bild. 142 neue Coronafälle meldet das Landratsamt für den Landkreis Neustadt/WN.

Schuld daran ist vermutlich die britische Variante des Coronavirus, die sich auch in der Region immer weiter ausbreitet. Insgesamt liegen dem Gesundheitsamt 329 Variantenverdachtsfälle vor, davon 214 im Landkreis Neustadt und 115 in Weiden. Das beeinflusst auch die Entwicklung der Zahlen in den einzelnen Ort. Noch vor einer Woche ( 5. und 11. Februar) wurden nur 89 neue Fälle gemeldet. Vom 8. bis 15. Februar stieg dieser Wert auf 108. Und nun sind es wieder 142 Neuinfizierte (12. bis 18. Februar).

Coronazahlen für den 19. Februar

Weiden in der Oberpfalz
  • Eine Tendenz setzt sich fort. Der Schwerpunkt der Fälle konzentriert sich eher auf den westlichen Landkreis. Mit 15 Fällen führt Pressath diese Statistik an.
  • Umgerechnet auf 1000 Einwohner liegt Trabitz mit einem Wert von 5,4 vorne. Hier gibt es 7 neue Coronafälle. Es folgt Leuchtenberg mit 4,4 (5 neue Fälle).
  • Keine Neuinfizierten gibt es in Georgenberg, Kohlberg, Moosbach, Schlammersdorf und Tännesberg.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.