13.05.2019 - 17:49 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Elf Leitz-Ordner voller Tennet-Pläne

Was geschieht mit Waldgebieten, durch die der Ostbayernring verläuft? Vor allem Waldbesitzer löchern die Experten von Tennet mit Fragen.

Auf großen Bilder- und Schrifttafeln sind die Planungsunterlagen dargestellt.
von Walter BeyerleinProfil

Elf prall gefüllte Leitz-Ordner warteten in der Stadthalle Neustadt/WN auf interessierte Grundstückseigentümer: Die Tennet informierte betroffene Bürger über die Unterlagen für die Planfeststellung für den Ostbayernring. Das Verfahren startete am 6. Mai. Die dafür notwendigen Planunterlagen liegen für einen Monat aus. Einwendungen können bis 5. Juni bei der Regierung der Oberpfalz vorgebracht werden.

Ina-Isabelle Haffke, Referentin für Bürgerfragen, erkannte am späten Nachmittag großes Interesse vor allem seitens der Waldbesitzer. Die wollten wissen, in welchem Umfang Wald- und Forstwirtschaft noch möglich sind. Deutliche Ansagen machen die Unterlagen: Unter dem Ostbayernring wird es eine Aufwuchshöhenbeschränkung geben. Wo es möglich ist, biete die Tennet TSO GmbH „Kompensationsmaßnahmen“ an, beispielsweise die Entwicklung einer „Vorwaldstruktur“ zum Schutz dahinterliegender Wälder. Waldwertgutachter Alois Schambeck wird für jedes betroffene Grundstück ab 20. Mai ein individuelles Gutachten erstellen. Eigentümer landwirtschaftlicher Grundstücke, die „nur“ überspannt werden, hätten keinerlei Nachteile bei der Nutzung, erhielten aber eine einmalige Entschädigung in Höhe von 25 Prozent des Verkehrswertes des betroffenen Grundstückes, die gesetzlich vorgeschrieben sei.

Insgesamt dürften rund 100 Fragesteller in die Stadthalle gekommen sein. Das Planfeststellungsverfahren wird ein bis zwei Jahre dauern, so dass etwa 2021 mit dem Bau der Leitung begonnen wird. 2023 soll sie in Betrieb gehen. Anschließend wird der alte Ostbayernring zurückgebaut. Wegen möglicher Klagen ist die Tennet nach den Worten Ina-Isabelle Haffkes bestrebt, eine rechtssichere Planung zu haben. Welche Bedeutung der Termin in der Stadthalle hatte, zeigte die Präsenz von elf Mitarbeitern der Tennet, verteilt auf unterschiedliche Zuständigkeiten.

Für jede Frage gibt es fast schon einen "persönlichen" Berater.
Beratung bei Tennet.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.