14.07.2019 - 16:07 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Ein Freund ist der größte Schatz

So viele Kinder besuchten schon lange nicht mehr die Kinderkirche. Zum letzten Mal übernimmt dabei Steffi Hetz die Leitung. Der Abschied fällt nicht leicht.

Auch ein einfacher Stein kann zum größten Schatz werden
von Gerhard SteinerProfil

Über 30 Mädchen und Buben machten sich zusammen mit ihren Eltern auf den Weg, um gemeinsam mit Janoschs Tiger und dem kleinen Bären einen Schatz zu finden. Dabei verstand es Steffi Hetz einmal mehr, die Kleinen in ihre Geschichte aktiv mit einzubinden, indem diese Schaufel und Eimer mit auf die Schatzsuche tragen durften, mitmarschierten und mitgruben. Denn der Tiger und der kleine Bär wollten eine Schatztruhe finden mit viel, viel Geld. Sie glaubten nämlich, dass dies das größte Glück auf der Welt sei.

Auf ihrer Suche trafen sie verschiedene Tiere, die unter Glück verstanden Macht und Stärke, schöne Kleider oder viel reisen. Nachdem beide aber nichts gefunden hatten, machten sich diese erschöpft auf den Heimweg. Dabei trugen sie sich abwechselnd gegenseitig, damit sie sich auch mal ausruhen konnten. Zuhause angekommen, stellten sie fest, dass der größte und wertvollste Schatz ein Freund ist, der für einen da ist und einem hilft, wenn man ihn braucht.

Einen wahren Freund kann man aber nicht um alles Geld auf der Welt kaufen, man muss ihn einfach finden. Weiterhin meinte Hetz, dass man oft einen Schatz nicht auf den ersten Blick erkennt. Dieser ist für jemand anders aber sehr wertvoll, wie zum Beispiel ein einfacher Stein oder eine Muschel. Beides kann jemand an eine wunderschöne Zeit mit einer Person erinnern. Aber auch wir sind für Gott ein Schatz, denn jeder von uns ist für ihn wichtig.

„Und ein Schatz für die Kinderkirche ist unsere Steffi Hetz, die jetzt leider ihre Tätigkeit beendet“, bedauerte Gemeinderefentin Julia Plödt. Zwölf Jahre lang hat Hetz die Kinderkirche mit aufgebaut mit ihrer musikalischen Gestaltung und ihrer immer kindgerechten Umsetzung der biblischen Themen. Deshalb überreichte ihr Plödt eine Flasche Sekt mit einem Gutschein, aber auch einer leeren Schatzkiste. Dies füllten dann die Kinder mit ihrem Mamis mit Zetteln mit Glückwünschen beziehungsweise Dankesworten.

Zum Abschluss sangen alle noch ein spezielles Lied: “Du bist allerbeste Sahne“, zugeschnitten auf Steffi Hetz: "Du bist allerbeste Sahne in unserem Kreis, denn du machtest die Kinderkirche super, wie jeder weiß. Wir klatschen für dich und wir stampfen für dich".

Für Steffi Hetz war in den vergangenen zwölf Jahren jede einzelne Kinderkirche ein Highlight. „Es war jedes Mal wunderschön, wenn ich den Kindern in ihre staunenden und begeisterten Augen schauen durfte und merkte, dass ich ihnen was mitgeben kann. Dies werde ich am meisten vermissen!“, gestand sie doch etwas wehmütig.

Zum letzten Mal zog Steffi Hetz die Kids in ihren Bann
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.