23.08.2019 - 16:44 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Gefühlvolle Gitarrenklänge

Mit Gitarrenmusik aus unterschiedlichen Epochen warten die Schützlinge des Musiklehrers Robert Hösl auf.

Elanvoll musiziert das Gitarren-Ensemble unter Robert Hösl beim Schülervorspiel der Musikschule.
von Karl WildenauerProfil

Vorsitzender Reinhold Schwarzmeier und Schulleiter Karl Wildenauer von der Musikschule bezeichneten das bunt gemixte Programm als äußerst gelungen. Impressionistische Stücke spielten die Geschwister Raphael und Rosalie Franz aus Fehrsdorf. Valentina Müller und Jonas Paetzolt sowie Anna Sparrer aus Wurz, Emma Scheidler aus Wendersreuth und Amily Muth brachten pfiffige Weisen.

Viel Gefühl legte Jakob Lauterbach aus Weiden in die Stücke „Cantar Montañés“ und „Greensleeves“. Lea Schuster, Marie Schuller aus Waldthurn, Hannah Wick aus Obersdorf und Amelie Bäumler aus Klobenreuth gefielen mit einem Menuett sowie amerikanischen und russischen Weisen.

„Canico Bay“ hieß der Titel von Lena Hauer, während Jonas Hirsch aus Störnstein, Leonie Luber aus Wurz und Jasmin Scheidler aus Harlesberg mit beschwingten Melodien aufwarteten.

Das Gitarren-Ensemble mit Leonie Luber, Lea Schuster, Hannah Wick, Jakob Lauterbach, Marie Schuller, Amelie Bäumler, Lena Hauer und Jonas Hirsch – mit Robert Hösl als Dirigent – musizierte mit Schwung „What if a Day“, „Por la Noche“ und „Malaguenita“.

Tondichtungen aus unterschiedlichen Epochen bringen die Gitarrenschüler von Robert Hösl (hinten, Zweiter von rechts) beim Konzertnachmittag der Musikschule.
Tondichtungen aus unterschiedlichen Epochen bringen die Gitarrenschüler von Robert Hösl (hinten, Zweiter von rechts) beim Konzertnachmittag der Musikschule.
Elanvoll musiziert das Gitarren-Ensemble unter Robert Hösl beim Schülervorspiel der Musikschule.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.