18.09.2020 - 19:01 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Hospiz St. Felix: Spende gegen Coronafolgen

Corona hat das Neustädter Hospiz St. Felix in finanzielle Bedrängnis gebracht. Wie viele andere Einrichtungen auch musste es im Frühjahr für Hygieneartikel horrende Preise bezahlen.

Waltraud Koller-Girke (links) übergibt mit Bernhard Steghöfer den Spendenscheck an Susanne Wagner.
von KRBProfil

„Was im letzten Jahr noch ein Pfennigartikel war, das musste jetzt sehr teuer bezahlt werden“, erklärt Leiterin Susanne Wagner. Aus diesem Grund war die Spende des Vereins für Schwerkranke in Höhe von 6000 Euro wie ein warmer Geldregen für das Hospiz. „Wir konnten dadurch Masken, Handschuhe und auch Schutzkittel kaufen, die ja bei jedem Einsatz im Patientenzimmer sofort entsorgt werden müssen“, so die Hospizleiterin von Neustadt St. Felix. Für Waltraud Koller-Girke, Vorsitzende des Fördervereins, und ihrem Stellvertreter Bernhard Steghöfer war es eine Selbstverständlichkeit, dieser so wichtigen Einrichtung in einer Notsituation zu Hilfe zu kommen. „Wir sind gerne immer wieder bereit zu helfen, weil wir wissen, dass diese Spenden hier in diesem Haus sehr gut ankommen“, betonte Koller-Girke.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.