15.04.2021 - 09:56 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Hüpfball im Betonkleid: Pfiffige Idee spart in Neustadt bares Geld

Martin Kißler (links) und Fabian Stich (rechts) beim Ausbetonieren des Sinkkastens im Gully mit dem Kinderhüpfball als Spezialkissen.
von Externer BeitragProfil

Ein kluger Einfall eines Bauhofmitarbeiters spart der Stadt Neustadt richtig Geld. Werkzeug ist ein Kinderhüpfball. In Neustadt müssen die Sinkkästen in den Gullys neu betoniert werden. Diese müssten dazu kugelförmig ausgeschalt werden. Statt für zirka 5000 Euro eine Firma für die Betonarbeiten zu beauftragen, oder spezielle aufblasbare Kissen für etwa 200 Euro anzuschaffen, verwenden die Bauhofmitarbeiter Kinderhüpfbälle für etwa fünf Euro pro Stück, um die Schalung zu bewerkstelligen. Dieser gibt, wie ein Spezialkissen, die runde Form zum Betonieren. "Damit nicht immer nur ein Hüpfball drei Stunden zum Aushärten da ist, hat der städtische Kindergarten St. Joseph dem Bauhof kurzerhand mit Hüpfbällen ausgeholfen", erzählt Bauhofleiter Alexander Lang lachend. Als Dankeschön für diese pfiffige Idee spendiert der Bürgermeister Sebastian Dippold dem Bauhof eine Brotzeit.

Martin Kißler (links) und Fabian Stich (rechts) beim Ausbetonieren des Sinkkastens im Gully mit dem Kinderhüpfball als Spezialkissen.
Martin Kißler (links) und Fabian Stich (rechts) beim Ausbetonieren des Sinkkastens im Gully mit dem Kinderhüpfball als Spezialkissen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.